Gazax-et-Baccarisse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gazax-et-Baccarisse
Gasatz e Vacarissa
Gazax-et-Baccarisse (Frankreich)
Gazax-et-Baccarisse
Region Okzitanien
Département Gers
Arrondissement Auch
Kanton Fezensac
Gemeindeverband Artagnan de Fezensac
Koordinaten 43° 37′ N, 0° 12′ OKoordinaten: 43° 37′ N, 0° 12′ O
Höhe 154–276 m
Fläche 9,45 km2
Einwohner 83 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 9 Einw./km2
Postleitzahl 32230
INSEE-Code

Mairie Gazax-et-Baccarisse

Gazax-et-Baccarisse (gaskognisch: Gasatz e Vacarissa) ist eine französische Gemeinde mit 83 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Gers in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Auch und zum 2003 gegründeten Gemeindeverband Artagnan de Fezensac. Die Einwohner nennen sich Gazacais.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gazax-et-Baccarisse liegt in der Landschaft Armagnac an den Quellen der Flüsse Ribérette und Douze, etwa 40 Kilometer westlich von Auch und 43 Kilometer nördlich von Tarbes. Die 9,45 km² große Gemeinde besteht aus mehreren kleinen Dörfern, Weilern und Einzelhöfen. Der Ortsteil Gazax mit der Mairie und der Dorfkirche liegt relativ zentral. Weitere Dörfer in der Gemeinde sind Tolou, Tulipe, La Croix de Rivière, Banon, Castère, Guillanne, Sarton, Rosemont, Lamoulère, Louiset, La Bordeneuve, Capcru und Saint-Mesplin. Dazu kommen die Weiler Herré, Le Campané, Simounot, Coujot und Ricau im Ortsteil Baccarisse, der von 1790 bis 1794 eine eigenständige Gemeinde bildete. Das Gelände im Gemeindegebiet ist durch sanfte Hügel und aus einem Wechsel von Äckern, Wiesen und kleinen Wäldern geprägt. Rund um den Weiler Capcru wird Wein angebaut. Im Gemeindegebiet befinden sich mehrere kleine Stauseen, die dem Hochwasserschutz und der Bewässerung der Felder dienen. Begrenzt wird Gazax-et-Baccarisse von den Nachbargemeinden Peyrusse-Grande im Nordosten, Bassoues im Osten, Armous-et-Cau im Süden, Louslitges im Westen sowie Peyrusse-Vieille im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
Einwohner 123 119 115 129 106 99 96 83
Quellen: Cassini[1] und INSEE[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin in Gazax aus dem 12. Jahrhundert
  • ehemalige Wehrkirche mit eigenartigem Kirchturm mit sechs Ebenen und mit Wandmalereien aus dem 15. Jahrhundert in Baccarisse, Monument historique[3]
  • Château de Riberette
  • Wasserturm im Weiler Coujot
  • Flurkreuz

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Gazax-et-Baccarisse sind 19 Landwirtschaftsbetriebe ansässig (Getreideanbau, ein Winzerbetrieb, Rinderzucht).[4]

Die Reben in Gazac-et-Baccarisse sind Teil des Weinbaugebietes Côtes de Saint-Mont im Süden der Weinbauregion Sud-Ouest. Die Weinreben verfügen über den Status einer Vin Délimité de Qualité Supérieure, zu der Rebflächen in 48 Gemeinden zugelassen sind.

Gazax-et-Baccarisse liegt abseits der überregional wichtigen Verkehrsströme. Mehrere Landstraßen verbinden Gazax-et-Baccarisse mit den Nachbargemeinden. In der 45 Kilometer nordwestlich gelegenen Stadt Aire-sur-l’Adour besteht ein Anschluss an die Autoroute A65. Der Bahnhof in der 40 Kilometer entfernten Stadt Auch bietet Verbindungen nach Toulouse, Eauze, Vic-en-Bigorre und Bon-Encontre.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gazax-et-Baccarisse auf cassini.ehess.fr
  2. Gazax-et-Baccarisse auf insee.fr
  3. Eintrag in der Base Mérimée des Kulturministeriums. Abgerufen am 3. Juli 2019 (französisch).
  4. Landwirtschaftsbetriebe auf annuaire-mairie.fr

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gazax-et-Baccarisse – Sammlung von Bildern