Gebiet Yssykköl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gebiet Yssykköl
Ысыккөл облусу
Flagge
Flagge
Wappen
Wappen
Staat: KirgisistanKirgisistan Kirgisistan
Hauptstadt: Karakol
 
Fläche: 43.144 km²
Einwohner: 437.200 (2009)
Bevölkerungsdichte: 10 Einwohner je km²
 
Kfz-Kennzeichen: 09
ISO 3166-2: KG-Y
Stadt OschBischkekGebiet BatkenGebiet OschGebiet TalasGebiet DschalalabatGebiet NarynGebiet TschüiGebiet YssykkölKasachstanUsbekistanTadschikistanChinaKarte
Über dieses Bild

Lage des Gebietes Yssykköl in Kirgisistan

Das Gebiet Yssykköl (kirgisisch Ысык-Көл облусу Yssyk-Köl oblussu; russisch Иссык-Кульская область Issyk-Kulskaja oblast) ist eines von sieben Gebieten der Republik Kirgisistan in Zentralasien.

Es liegt im Nordosten des Landes und wird im Norden von Kasachstan und im Süden von China begrenzt. Das Gebiet hat eine Fläche von 43.144 km² und etwa 450.000 Einwohner. Die Bevölkerungsdichte ist mit 10 Einwohnern pro km² relativ gering (gemessen an der Bevölkerungsdichte des ganzen Landes, die bei 26 Einwohnern pro km² liegt). Das Gebiet besteht zu großen Teilen aus den Hochgebirgen des Tianshan. Der Name leitet sich vom Gebirgssee Yssykköl ab, der etwa ein Siebtel der Fläche des Gebietes bedeckt.

Das Verwaltungszentrum des Gebietes ist die Stadt Karakol (früher Prschewalsk). Sie liegt in der Nähe des Ostufers des Sees.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landschaft nahe dem Yssykköl

Im Süden des Gebietes Yssykköl befindet sich am Südhang des Kirgisischen Gebirges die Quelle des Naryn, welcher der größere Quellfluss des Syrdarja ist. Im Dreiländereck zu China und Kasachstan befindet sich mit dem Dschengisch Tschokusu (früher Pik Pobedy) der höchste Berg Kirgisistans. Große Teile des Gebietes gehören zum Biosphärenreservat Yssykköl, welches 20 % des kirgisischen Territoriums bedeckt.

Die Region um den Gebirgssee Yssykköl hat ein Hochgebirgsklima, das durch die Wassermassen des Sees und die den See umgebenden Berge gemildert wird. Die Bergketten schirmen das Tal des Yssykköl von den kalten Luftmassen ab, so dass er das ganze Jahr nicht zufriert. Der See sorgt für milde und kühle Luft in seiner Umgebung, so dass sich das Klima des Yssykkol-Tales von den anderen Tälern der Region stark unterscheidet Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt zwischen 6 °C und 7 °C, die durchschnittliche Temperatur im Januar bei −2 °C an den südlichen und nördlichen Ufern des Sees, am Ostufer bei −10 °C und am Westufer bei −4 °C. Im Juli erreicht die Durchschnittstemperatur knapp 18 °C. Die Höchsttemperaturen liegen bei 27 bis 30 °C, die niedrigsten Temperaturen bei −12 bis −18 °C.[1]

In Verbindung mit dem meist aus Westen wehenden Wind gibt es zwischen dem Ostufer und dem Westufer des Sees große Unterschiede in den Niederschlagsmustern. Um die Stadt Balyktschy auf der Westseite fallen etwa 110 mm Niederschlag pro Jahr, um Tüp fallen pro Jahr etwa 569 mm. Die Niederschläge fallen größtenteils im Sommer. Westlich des Yssykköl beginnt auch der Frühling später, der Sommer ist heißer und der Winter kälter, jedoch schneeärmer.[1]

Die Hochebenen, deren Klima nicht vom See beeinflusst wird, haben eine Jahresdurchschnittstemperatur von 3 bis 7 °C mit langen Wintern und durchschnittlichen Januartemperaturen von −21 °C. Hier bleibt der Boden häufig auch im Sommer gefroren. Die Niederschläge belaufen sich auf 200 bis 300 mm pro Jahr, sie fallen größtenteils in der Form von Schnee.[1]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In das kirgisische Fernstraßennetz ist nur der Norden des Gebietes eingebunden, während die dünn besiedelten Gebirgslandschaften des Südens nur schlecht, im Winter gelegentlich überhaupt nicht zu erreichen sind. Die Stadt Balyktschy am Westufer des Yssykköl ist durch eine Eisenbahnlinie mit Bischkek verbunden.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet Yssykköl ist in fünf Bezirke (Rajons) unterteilt. Folgende Bezirke befinden sich in Yssykköl:

Bezirksgliederung (Rajons)
Gebiet Yssykköl
Bezirk
(Rajon)
Verwaltungs-
sitz
Lage
Ak-Suu Karakol Kyrgyzstan Ak-Suu Raion.png
Dscheti-Ögüs Kysyl-Suu Kyrgyzstan Jeti-Ögüz Raion.png
Tong Bökönbajew Kyrgyzstan Tong Raion.png
Tüp Tüp Kyrgyzstan Tüp Raion.png
Yssykköl Tscholponata Kyrgyzstan Ysyk-Köl Raion.png

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gebiet Yssykköl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Осмон Ибраимов, Осмонакун Ибраимов: Кыргызстан : энциклопедия. Центр государственного языка и энциклопедии, Bischkek 2001, ISBN 5-89750-129-7, S. 527 (russisch).

Koordinaten: 42° 0′ N, 78° 0′ O