Gedion Zelalem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gedion Zelalem
Gedion Zelalem Arsenal U21s Vs Fulham.jpg
Gedion Zelalem bei Arsenals U21 (2015)
Personalia
Geburtstag 26. Januar 1997
Geburtsort BerlinDeutschland
Größe 180 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
2002–2003 BFC Germania 1888
2003–2006 Hertha BSC
2006–2008 MSC United
2009–2011 Bethesda Soccer Club
2011–2013 Olney Rangers
2013–2015 FC Arsenal
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013–2019 FC Arsenal U21/23 47 (2)
2014–2016 FC Arsenal 0 (0)
2015–2016 → Glasgow Rangers (Leihe) 21 (0)
2017 → VVV-Venlo (Leihe) 9 (1)
2019– Sporting Kansas City 1 (0)
2019 → Swope Park Rangers (Farmteam) 1 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2012 Deutschland U15 2 (0)
2012–2013 Deutschland U16 8 (0)
2013 Deutschland U17 1 (0)
2015– USA U20 6 (0)
2015– USA U23 3 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 10. April 2019

2 Stand: 7. Oktober 2015

Gedion Zelalem (* 26. Januar 1997 in Berlin) ist ein deutsch-amerikanischer[1] Fußballspieler, der seit März 2019 bei Sporting Kansas City unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jugend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zelalem begann im Alter von fünf Jahren, Fußball zu spielen. Er wuchs zunächst in Deutschland als Sohn äthiopischer Eltern[2] auf und spielte für BFC Germania 1888 und Hertha BSC. Er zog im Jahr 2007[3] im Alter von neun Jahren mit seiner Familie in die Vereinigten Staaten. Er setzte seine Entwicklung bei MSC United und Bethesda Soccer Club fort, bevor er beim Club-Team Olney Rangers spielte. Ein Scout des FC Arsenal, Daniel Karbassiyoon, entdeckte Zelalem bei einem Spiel für die Olney Rangers während eines Dallas-Cup-Spiels. Nach Kontaktaufnahme mit seinen Trainern wurde Zelalem nach London für das Sommertraining zur Arsenal-Jugendakademie geflogen. Nach dem Ende dieses Lagers wurde ihm ein fester Platz in der Akademie angeboten.

FC Arsenal und Leihstationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Beim Wechsel zu VVV-Venlo wurde nur die Infobox aktualisiert.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Zelalem begann bei Arsenal im U-16-Kader zu spielen und wurde im April 2013 in den U-21-Kader befördert. Sein Debüt für die U-21 spielte er gegen den FC Liverpool; Arsenal verlor 2:3 an der Anfield Road. Wenige Tage später machte er beim 3:2-Sieg über die Wolverhampton Wanderers sein nächstes Spiel.

Im Juli 2013 wurde Zelalem in Arsenals 24-Mann-Kader für eine Reise nach Asien nominiert. Er bot starke Leistungen gegen Indonesien, Vietnam und Japan. Er blieb in der Mannschaft für das Emirates-Cup-Spiel gegen Galatasaray Istanbul am 4. August 2013 (1:2). Zelalem saß beim zweiten Ligaspiel der Saison auf der Bank, einem 3:1-Sieg gegen den FC Fulham am 24. August, kam aber nicht zum Einsatz. Im September 2013 erlitt er eine Verletzung, die ihn für bis zu zwei Monate pausieren ließ. Er kehrte für Arsenals Jugendteam in einem UEFA-Youth-League-Spiel bei Borussia Dortmund am 6. November 2013 zurück. Er spielte das gesamte Spiel, das 2:2 endete.

Am 24. Januar 2014 debütierte der Deutsche im FA-Cup-Kader von Arsenal. Er kam in der 71. Minute beim 4:0-Heimsieg gegen Coventry City als Ersatz für Alex Oxlade-Chamberlain auf das Spielfeld. Am 9. Dezember 2014 debütierte Zelalem in der UEFA Champions League, als er beim 4:1-Auswärtssieg gegen Galatasaray Istanbul zur zweiten Halbzeit für Mathieu Flamini eingewechselt wurde.

Im August 2015 wurde seine Leihe bis Januar 2016 zu den Glasgow Rangers in die Scottish Championship bekannt gegeben.[4] Die Leihe wurde später bis zum Saisonende verlängert. Mit den Rangers gelang ihm der Aufstieg in die 1. Liga, zudem gewann er mit der Mannschaft den Challenge Cup. In der Sommerpause kehrte Zelalem zurück nach London.

Sporting Kansas City[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 11. März 2019 wechselte Zelalem zum US-amerikanischen MLS-Franchise Sporting Kansas City. Er erhielt einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2019 mit einer Option auf zwei weitere Spielzeiten.[5] Zunächst spielte Zelalem beim Farmteam Swope Park Rangers in der USL Championship.

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zelalem trainierte zunächst mit der U-15-Mannschaft der USA, ohne eine Spielberechtigung zu haben. Stattdessen spielte er zwischen 2012 und 2013 zweimal für die deutsche U-15-Nationalmannschaft, achtmal für die U-16-Auswahl und einmal für die U-17-Auswahl. 2015 wechselte Zelalem zum amerikanischen Verband und gab am 19. Mai in einem Freundschaftsspiel gegen Australien sein Debüt für die U-20-Nationalmannschaft der USA. Danach nahm er an der U-20-Weltmeisterschaft in Neuseeland teil.[6] Beim CONCACAF-Qualifikationsturnier 2015 für die Olympischen Sommerspiele 2016 spielte er außerdem für die U-23-Auswahl der USA.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zelalem, der im Alter von neun Jahren in die Vereinigten Staaten zog, nahm im Dezember 2014 im Alter von 17 Jahren die amerikanische Staatsbürgerschaft an. Dies war aufgrund des Child Citizenship Act möglich, der es minderjährigen Nachkommen eingebürgerter Eltern – Zelalems Vater war ebenfalls 2014 eingebürgert worden – erlaubt, ebenfalls US-Bürger zu werden.[1]

Erfolge und Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gedion Zelalem – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b kicker online: USA statt DFB? Arsenal-Juwel Zelalem eingebürgert, 30. Dezember 2014, abgerufen am 30. Dezember 2014.
  2. Welt.de: Dieser Deutsche ist Arsenals neuester Stern, 26. Januar 2014
  3. rp-online.de: Gedion Zelalem träumt vom Durchbruch bei Arsenal, 16. August 2013
  4. arsenal.com: Gedion Zelalem joins Rangers on loan, 24. August 2015, abgerufen am 25. August 2015.
  5. Sporting KC acquires 22-year-old midfielder Gedion Zelalem from English club Arsenal FC, sportingkc.com, 11. März 2019, abgerufen am 11. März 2019.
  6. ussoccer.com: Tab Ramos Elaborates on U-20 MNT World Cup Roster Selection, 8. Mai 2015, abgerufen am 14. Mai 2015.