Geldwäsche & Recht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Geldwäsche & Recht
Geldwäsche und Recht (GwuR) Zeitschriftencover.jpg
Beschreibung Juristische Fachzeitschrift
Fachgebiet Geldwäscherecht, Compliance, Wirtschaftsstrafrecht
Verlag dfv Mediengruppe
Erstausgabe 2021
Erscheinungsweise quartalsweise
Verbreitete Auflage 2500 Exemplare
Weblink www.geldwaescheundrecht.de
ZDB 3074645-0

Die juristische Fachzeitschrift Geldwäsche & Recht (GWuR) befasst sich mit Rechtsfragen zum Thema Geldwäsche. Sie bietet Beiträge, Informationen und Analysen zu den aktuellen Entwicklungen in Gesetzgebung, Aufsicht und Rechtsprechung.

Zielgruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verpflichtete des Finanz- und Nichtfinanzsektors sowie deren Aufsichtsbehörden, interne und externe Geldwäschebeauftragte.

Herausgeber und Redaktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ständige Mitarbeiter sind Simone Breit, Jan-Wolfgang Kröger, Nicholas P. Schoch und Marcus Sonnenberg.

Wissenschaftlicher Beirat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Emanuel H.F. Ballo, Steffen Barreto da Rosa, Michael Bartsch, Florentine Braun-Lorenz, Jens Bülte, Mohamad El-Ghazi, Michael Findeisen, Thora Funken, Joachim Kaetzler, Lars-Heiko Kruse, Peter Langweg, Hildegard Reppelmund, Dirk Scherp, Markus Stief, Daniel Volp und Andreas Walter.

Schriftleitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jacob Philip Emmanuel Wende und Penelope Schneider.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]