Gelehrtenfamilie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gelehrtenfamilie bezeichnet eine Familie, die mehrere bedeutende Gelehrte (Wissenschaftler) hervorgebracht hat.[1]

Waren die Gelehrten der Familie überwiegend in einem bestimmten Fach tätig, so kann ein Unterbegriff zu dem Begriff Gelehrtenfamilie gebildet werden, indem das Grundwort Familie durch die Berufsbezeichnung näher bestimmt wird (z. B. Mathematikerfamilie).

Übernationale Bekanntheit haben u. a. folgende Gelehrtenfamilien erlangt:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gelehrtenfamilie. In: duden.de. Abgerufen am 26. November 2016.