Gelse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gelse
Wappen von Gelse
Gelse (Ungarn)
Gelse
Gelse
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Westtransdanubien
Komitat: Zala
Kleingebiet bis 31.12.2012: Zalakaros
Kreis seit 1.1.2013: Nagykanizsa
Koordinaten: 46° 36′ N, 16° 59′ OKoordinaten: 46° 36′ 9″ N, 16° 59′ 21″ O
Fläche: 22,45 km²
Einwohner: 1.053 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 47 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 93
Postleitzahl: 8774
KSH kódja: 12089
Struktur und Verwaltung (Stand: 2015)
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeister: Ferenc Szegedi (parteilos)
Postanschrift: Kossuth Lajos utca 20
8774 Gelse
Website:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Gelse (kroatisch Gelša) ist eine ungarische Gemeinde im Kreis Nagykanizsa im Komitat Zala.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gelse liegt gut 16 Kilometer nördlich der Stadt Nagykanizsa. Nachbargemeinden sind Gelsesziget, Kilimán und Pölöskefő.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lajos-Kossuth-Büste, erschaffen von Béla Pataky
  • Relief zur Legende der sieben Teufel (Hét ördög legendája), erschaffen von Ferenc Doszpot
  • Römisch-katholische Kirche Sarlós Boldogasszony
  • Sándor-Petőfi-Gedenktafel, erschaffen 1974 von Miklós Borsos
  • Szent-István-Statue, erschaffen von Ferenc Doszpot
  • Szent-Orbán-Statue, erschaffen von István Radnai und Csaba Csávás
  • Weltkriegsdenkmal (I. világháborús emlékmű)
Römisch-katholische Kirche Sarlós Boldogasszony in Gelse

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Gelse treffen die Nebenstraßen Nr. 7525 und Nr. 7529 aufeinander. Die Gemeinde ist angebunden an die Eisenbahnstrecke zwischen Zalaszentiván und Nagykanizsa.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]