Gemeindeschreiber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
«Der Gemeindeschreiber» (1874), Gemälde von Albert Anker

Der Gemeindeschreiber ist in einer politischen Gemeinde in der Schweiz der Leiter der Verwaltung und jener kaufmännische Mitarbeiter, der die administrative Hauptverantwortung trägt. Je nach Grösse und Organisation der Gemeinde beinhaltet der Beruf des «Schreibers» die ganze Bandbreite vom Sachbearbeiter bis zum Verwaltungsdirektor.[1][2] Während den Sitzungen des Gemeinderates sowie den Gemeindeversammlungen führt er Protokoll.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ausbildung Gemeindeschreiber/in (Weiterbildung). In: berufskunde.com. Abgerufen am 5. Dezember 2014.
  2. Schweizersche Konferenz der Stadt- und Gemeindeschreiber (SKSG/CSSM): Aktuell. In: stadtschreiber.ch. Abgerufen am 5. Dezember 2014.
  3. «Gemeindeschreiber haben einen beachtlichen Handlungsspielraum» Artikel auf kolt.ch vom 4. Oktober 2016