Gemeine Miesmuschel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie im Abschnitt „Weichtiere“ zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Gemeine Miesmuschel
Gemeine Miesmuschel

Gemeine Miesmuschel

Systematik
Ordnung: Mytiloida
Familie: Mytilidae
Gattung: Mytilus
Art: Gemeine Miesmuschel
Wissenschaftlicher Name
Mytilus edulis
(Linnaeus, 1758)

Die Gemeine Miesmuschel (Mytilus edulis) ist eine mittelgroße marine Muschelart aus der Familie der Mytilidae. Die Gemeine Miesmuschel dient neben anderen Miesmuschelarten als Speisemuschel.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schale der Gemeinen Miesmuschel hat eine dreieckige Form und eine blauviolette bis bräunliche Färbung mit charakteristischen konzentrischen Wachstumslinien. Die Gemeine Miesmuschel kann sich an Oberflächen wie Steinen anhaften und lösen, wodurch sie sich relativ zur Wasseroberfläche orientieren können. Beheimatet ist diese Muschel an den Küsten des Nordatlantiks und des Nordpazifiks bis hin in die Polarregionen.[1] In der Regel sind sie durch kräftige, halbelastische stachelartige Strukturen an Felsen und anderen harten Oberflächen befestigt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sofie Smedegaard Mathiesen, Jakob Thyrring, Jakob Hemmer-Hansen, Jørgen Berge, Alexey Sukhotin: Genetic diversity and connectivity within Mytilus spp. in the subarctic and Arctic. In: Evolutionary Applications. Band 10, Nr. 1, 1. Januar 2017, ISSN 1752-4571, S. 39–55, doi:10.1111/eva.12415, PMID 28035234, PMC 5192891 (freier Volltext) – (wiley.com [abgerufen am 13. Februar 2017]).