Genay (Métropole de Lyon)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Genay
Wappen von Genay
Genay (Frankreich)
Genay
Staat Frankreich
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département (Nr.) Métropole de Lyon (69)
Arrondissement Lyon
Koordinaten 45° 51′ N, 4° 51′ OKoordinaten: 45° 51′ N, 4° 51′ O
Höhe 167–301 m
Fläche 8,63 km²
Einwohner 5.490 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 636 Einw./km²
Postleitzahl 69730
INSEE-Code
Website https://www.villedegenay.com/

Fortin du Genay

Genay ist eine französische Gemeinde mit 5490 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) in der Métropole de Lyon in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Genay gehört zum Arrondissement Lyon und bis 2015 zum Kanton Neuville-sur-Saône. Die Einwohner werden Ganathain genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Genay liegt im Norden der Métropole de Lyon an der Grenze zum Département Ain. Die Saône begrenzt die Gemeinde im Osten. Umgeben wird Genay von den Nachbargemeinden Massieux im Norden, Civrieux im Nordosten und Osten, Montanay im Südosten, Neuville-sur-Saône im Süden sowie Saint-Germain-au-Mont-d’Or im Westen.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A 46.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor der Französischen Revolution war Genay die Hauptstadt der Provinz Franc-Lyonnais.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 1458 1825 2359 3544 4029 4657 4726 5115
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fortin du Genay: eine turmförmige Befestigung aus dem 13. Jahrhundert, zum Schutz der Kirche aus dem 10. Jahrhundert errichtet
  • Kirche Sainte-Madeleine mit Glasmalereien von Augustin Burlet

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Genay – Sammlung von Bildern