Genazzano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Genazzano
Wappen
Genazzano (Italien)
Genazzano
Staat: Italien
Region: Latium
Metropolitanstadt: Rom (RM)
Koordinaten: 41° 50′ N, 12° 58′ OKoordinaten: 41° 50′ 0″ N, 12° 58′ 0″ O
Höhe: 375 m s.l.m.
Fläche: 32 km²
Einwohner: 6.036 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 189 Einw./km²
Postleitzahl: 00030
Vorwahl: 06
ISTAT-Nummer: 058042
Volksbezeichnung: Cenazzanesi
Schutzpatron: San Nicola
Website: Genazzano

Genazzano ist eine Gemeinde in der Metropolitanstadt Rom in der italienischen Region Latium mit 6036 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015). Sie liegt 58 Kilometer östlich von Rom.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Genazzano liegt am Südabhang der Monti Prenestini östlich von Palestrina.

Es ist Mitglied der Comunità Montana dei Castelli Romani e Prenestini.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1871 1901 1921 1951 1971 1991 2001 [2]
3.500 4.160 4.971 5.392 4.632 5.065 5.324

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fabio Ascenzi (PD) wurde im Juni 2009 zum Bürgermeister gewählt. Sein Mitte-links-Bündnis stellt auch mit 11 von 16 Sitzen die Mehrheit im Gemeinderat. Er löste seinen Parteifreund Francesco Pitocco ab, der nicht mehr kandidierte.

Söhne und Töchter des Ortes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sandro Carocci: La grande conversione: Genazzano 1379. Lo ius serendo del Lazio, in: Laurent Feller (Hrsg.): Calculs et rationalités dans la seigneurie médiévale: les conversions de redevances entre XIe et XVe siècles : actes de la table ronde organisée par le LAMOP à Auxerre les 26 et 27 octobre 2006, Publications de la Sorbonne, 2009, S. 237-252.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Genazzano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. ISTAT