General Motors Egypt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

General Motors Egypt S.A.E. (arabisch: جنرال موتورز مصر, oder kurz GME) ist ein Automobilhersteller in der Stadt des 6. Oktober.

Das Unternehmen ist ein Joint-Venture, an dem General Motors mit 31 % beteiligt ist und die Geschäftsführung innehat, während Isuzu 20 % hält und eine Gruppe ägyptischer und saudischer Anleger 33 bzw. 16 %.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1983 gegründet. [1][2] Die Produktion des im folgenden Jahr eröffneten Werks begann im Jahr 1985.[2]

Das Unternehmen beschäftige 2010 rund 1200 Mitarbeiter.[3] Es gehört nach eigenen Angaben zu den CKD-Montagebetrieben von GM mit den niedrigsten Fertigungskosten.[3]

Hergestellt wurden und werden verschiedene Opel-, Chevrolet- und Isuzu-Modelle sowie Minibusse und Pick-ups.[2] Der lokale Fertigungsanteil bei den Personenkraftwagen beträgt 45 % bzw. 65 bis 72 % bei Lastwagem und Bussen.[3]

Seit 2012 montiert das Werk CKD-Bausätze des SGMW N300 als Chevrolet Move.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b General Motors Latin America, Africa and the Middle East auf archives.media.gm.com.
  2. a b c History of General Motors Egypt S.A.E.. gmegypt.com. Abgerufen am 22. Juni 2016.
  3. a b c GM in Egypt, auf careers.gm.com.
  4. GM on the Move in Egypt, Meldung vom 18. Juli 2012.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]