Generaler Kohlenbahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Generaler Kohlenbahn war eine Pferdebahn in Dahlhausen. Sie wurde ab 1805 errichtet, um die Kohle vom Stollen No. 5 der Zeche Vereinigte General & Erbstollen zur Ruhr zu transportieren.[1] Sie verlief von der Ruhr im Ortsteil Ruhrort entlang des Hörsterholzer Bachs über die heutige Scharpenseelstraße und Karl-Arnold-Straße bis zur Blumenfeldstraße. Sie besaß eine Gesamtlänge von 9346 m.

Einige hundert Meter weiter flussaufwärts der Ruhr endete der Hasenwinkeler Kohlenweg.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Michael Tiedt: Pferdebahn von Ver. General & Erbstollen

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]