Generaler Kohlenbahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Generaler Kohlenbahn war eine Pferdebahn in Dahlhausen. Sie wurde ab 1805 errichtet, um die Kohle vom Stollen No. 5 der Zeche Vereinigte General & Erbstollen zur Ruhr zu transportieren.[1] Sie verlief von der Ruhr im Ortsteil Ruhrort entlang des Hörsterholzer Bachs über die heutige Scharpenseelstraße und Karl-Arnold-Straße bis zur Blumenfeldstraße. Sie besaß eine Gesamtlänge von 9346 m.

Einige hundert Meter weiter flussaufwärts der Ruhr endete der Hasenwinkeler Kohlenweg.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Michael Tiedt: Pferdebahn von Ver. General & Erbstollen

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]