Generation Kill (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Generation Kill
Bandlogo

Bandlogo
Allgemeine Informationen
Herkunft Congers, USA
Genre(s) Thrash Metal, Hardcore Punk
Gründung 2008
Website www.generationkillband.com
Aktuelle Besetzung
Rob Dukes
Jason Trenczer
Gitarre
Jason Velez (seit ?)
Rob Moschetti
Jim DeMaria (seit 2011)
Ehemalige Mitglieder
Gitarre
Louie Lehman (bis 2011)
Schlagzeug
Sam Inzerra (bis 2011)

Generation Kill ist eine US-amerikanische Thrash-Metal-/Hardcore-Punk-Band aus Congers. Die Band steht bei Nuclear Blast unter Vertrag und hat bislang zwei Studioalben veröffentlicht.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band wurde im Jahre 2008 vom damaligen Exodus-Sänger Rob Dukes und dem ehemaligen M.O.D.- und Pro-Pain-Bassisten Rob Moschetti gegründet. Komplettiert wurde die erste Bandbesetzung von den Gitarristen Jason Trenczer (ex-Mutilation) und Louis Lehman sowie dem Mortician-Schlagzeuger Sam Inzerra. Im Jahre 2011 erschien das Debütalbum Red, White and Blood über das französische Label Season of Mist. Da die Musiker zu wenig Geld zur Verfügung hatten, wurde das Album in Dukes’ Haus in Eigenregie aufgenommen.[1]

Das Album erzählt die Geschichte eines Kriegsveteranen, der durch die traumatischen Kriegserlebnisse nach seiner Heimkehr zum Serienmörder wird.[2] Nach der Veröffentlichung des Debüts verließen Louie Lehman und Sam Inzerra die Band und wurden durch Jason Velez und den ehemaligen Merauder-Schlagzeuger Jim DeMaria ersetzt. Da Season of Mist das Album laut Dukes kaum beworben haben, entschlossen sich die Musiker, für das nächste Album eine neue Plattenfirma zu suchen.[3]

Im Sommer 2013 spielte die Band eine Europatournee im Vorprogramm der Band Heathen und wurde anschließend von Nuclear Blast unter Vertrag genommen.[4] Das zweite Studioalbum We’re All Gonna Die erschien im November 2013 und wurde von Chris „Zeuss“ Harris produziert. Für das Albumcover verwendete die Band eine Fotografie von Dan Carpenter, die die Opfer des Vulkanausbruchs des Vesuvs in der antiken Stadt Herculaneum zeigt.[1]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Red, White and Blood
  • 2013: We’re All Gonna Die

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Marcus Zemke: Harmoniesüchtig. In: Blast!, Ausgabe 104, S. 36
  2. Generation Kill. laut.de, abgerufen am 19. November 2013.
  3. Andrew Bansal: In-depth Interview With Exodus/Generation Kill Vocalist Rob Dukes. Metalassault, abgerufen am 19. November 2013 (englisch).
  4. EXODUS Singer's GENERATION KILL Signs With NUCLEAR BLAST RECORDS. Blabbermouth.net, abgerufen am 19. November 2013 (englisch).