Genever

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Genever von Bols

Genever bzw. Jenever ist ein Wacholderschnaps niederländischer bzw. belgischer Herkunft mit mindestens 35 % vol. Alkoholgehalt. Er ist ein bis heute in traditioneller Rezeptur weiter gepflegter Vorläufer des Gin. Vor allem die Städte Schiedam in den Niederlanden und Hasselt in Belgien sind bekannt für die Herstellung dieses Destillats. Der Name leitet sich vom niederländischen (jeneverbes) bzw. französischen (genévrier oder genièvre) Begriff für Wacholder ab.

Herstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Herstellung erfolgt meistens aus Gersten- oder Roggenmalz. Zur Aromatisierung wird Wacholder, teilweise auch Kümmel, Anis und Koriander hinzugefügt. Ursprünglich wollte man damit auch den durch die damals noch unzureichende Destillationstechnik bedingten Fuselgeschmack überdecken. Lucas Bols brannte ab 1575 auf der Basis der in seiner Stadt umgeschlagenen Gewürze einige Spirituosen in seiner Destillerie am Stadtrand von Amsterdam.[1] Ein bedeutender Hersteller von Genever war Wynand Fockink. In Ostfriesland wird der Ostfriesische Korngenever hergestellt.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literarische Erwähnung findet der Genever in Thomas Manns Roman Der Zauberberg. Die Figur des holländischen Magnaten Pieter Peeperkorn, im Kolonialgeschäft reich geworden, pflegt dort den regelmäßigen Genuss des hochprozentigen Korndestillats. „Sohin“, wie er selbst gern erklärt, „labt Pieter Peeperkorn sich mit einem Schnaps.“ Auch Erich Maria Remarque erwähnt den Genever in seinem Roman Der schwarze Obelisk: „Ich habe einmal […] eine Flasche holländischen Genever geschenkt bekommen mit der Widmung: Für schwierige Stunden. […] Auf der viereckigen Flasche prangt das Etikett: Friesscher Genever van P. Bokma, Leeuwarden. Ich öffne sie und schenke mir ein großes Glas ein. Der Genever ist stark und würzig und beschimpft mich nicht.“[2]

Bezeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schiedamse Genever
  • Holland-Gin
  • Friesche Genever
  • Graanjenever
  • Hollandse Genever
  • Oude Genever
  • Jonge Genever
  • Citroenjenever, Citroentje (Genever, vermischt mit etwas Zitronensaft)
  • Bessen, Bessenjenever (Genever, vermischt mit etwas Saft verschiedener Beeren. Bessen ist die niederländische Bezeichnung für Beeren.)
  • Ostfriesischer Korngenever

Der Genever war Gegenstand einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes, in der dieser feststellte, dass die Anwendung nationaler Regelungen, die einen Mindestalkoholgehalt für die Verwendung von Gattungsbezeichnungen wie Genever vorschreiben, auf Ware aus Ursprungsstaaten der Gemeinschaft, in denen abweichende Regelungen gelten, mit EU-Recht unvereinbar ist, solange die sachgerechte Information des Käufers gewährleistet ist.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Genever – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Konditorei & Café 17/2008; S. 41.
  2. Erich Maria Remarque: Der schwarze Obelisk. S. 268.
  3. Urteil des EuGH zum innergemeinschaftlichen freien Warenverkehr: Verwendung von Gattungsbezeichnungen bei unterschiedlichen nationalen Regelungen, im vorliegenden Fall betreffend den Alkoholgehalt