Gent–Wevelgem 2016

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gent–Wevelgem 2016 Cycling (road) pictogram.svg
Gent-Wevelgem logo.svg
Allgemeines
Ausgabe78. Gent–Wevelgem
RennserieUCI WorldTour 2016 1.UWT
Datum27. März 2016
Gesamtlänge242,8 km
AustragungsländerBEL Belgien
FRA Frankreich
StartDeinze
ZielWevelgem
Teams25
Fahrer am Start196
Fahrer im Ziel82
Durchschnitts­geschwindigkeit41,006 km/h
Ergebnis
SiegerSVK Peter Sagan (Tinkoff)
ZweiterBEL Sep Vanmarcke (Lotto NL-Jumbo)
DritterRUS Wjatscheslaw Kusnezow (Katusha)
Gent-Wevelgem 2016 map.png
20152017
Dokumentation Wikidata-logo S.svg

Das 78. Gent–Wevelgem 2016 war ein Eintagesrennen in Belgien in der Region von Flandern. Es fand am Ostersonntag, den 27. März 2016, statt. Das Radrennen gehört zudem zur UCI WorldTour 2016 und war das siebente von insgesamt 28 Rennen der Serie.

Überschattet wurde das Rennen von einem Sturz des Belgiers Antoine Demoitié vom belgischen Team Wanty-Groupe Gobert, der in der Nacht zum Ostermontag seinen schweren Kopfverletzungen erlegen ist.[1]

Teilnehmende Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WorldTeams (18)
  1. FRA AG2R La Mondiale
  2. KAZ Astana
  3. USA BMC Racing
  4. USA Cannondale
  5. RSA Dimension Data
  6. BEL Etixx-Quick Step
  7. FRA FDJ
  8. GER Giant-Alpecin
  9. SUI IAM
  10. RUS Katusha
  11. ITA Lampre-Merida
  12. BEL Lotto-Soudal
  13. NED Lotto NL-Jumbo
  14. ESP Movistar
  15. AUS Orica-GreenEDGE
  16. GBR Sky
  17. RUS Tinkoff
  18. USA Trek-Segafredo
Professional Continental Teams (7)
  1. ITA Bardiani CSF
  2. POL CCC Sprandi Polkowice
  3. FRA Cofidis
  4. FRA Direct Énergie
  5. NED Roompot-Oranje Peloton
  6. BEL Topsport Vlaanderen-Baloise
  7. BEL Wanty-Groupe Gobert
Wikidata-logo S.svg

Rennergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Fahrer Team Zeit
Sieger SlowakeiSlowakei Peter Sagan Tinkoff 5h 55' 12"
2. BelgienBelgien Sep Vanmarcke Team Lotto NL-Jumbo gl. Zeit
3. RusslandRussland Viacheslav Kuznetsov Team Katusha gl. Zeit
4. SchweizSchweiz Fabian Cancellara Trek-Segafredo gl. Zeit
5. FrankreichFrankreich Arnaud Démare FDJ + 0' 11"
6. KolumbienKolumbien Fernando Gaviria Etixx-Quick Step gl. Zeit
7. BelgienBelgien Jürgen Roelandts Lotto Soudal gl. Zeit
8. ItalienItalien Jacopo Guarnieri Team Katusha gl. Zeit
9. BelgienBelgien Greg Van Avermaet BMC Racing Team gl. Zeit
10. DanemarkDänemark Michael Mørkøv Team Katusha gl. Zeit

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gent–Wevelgem 2016 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Antoine Demoitié dies following Gent-Wevelgem crash. cyclingnews.com, 28. März 2016; abgerufen am 27. März 2016 (englisch).
    Radsport: Antoine Demoitié erliegt Verletzungen. Spiegel Online, 28. März 2016; abgerufen am 28. März 2016.