Geomorphologische Einteilung der Slowakei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geomorphologische Einteilung der Slowakei
Geomorphologische Einteilung der Slowakei.png
Geomorphologische Einteilung der Slowakei - Legende deutsch.png

Inhaltsverzeichnis

Die Geomorphologische Einteilung der Slowakei erfolgt in hierarchischer Form, wobei die Hauptunterteilung innerhalb des Alpen-Himalaya-Systems in die Subsysteme der Karpaten und des Pannonischen Beckens vorgenommen wird. Diese Subsysteme werden weiter in Provinzen, Subprovinzen und Gebiete untergliedert.

Die nachstehende detailliertere Unterteilung spielt in der Geographie der Slowakei bei Orts- und Landschaftsbeschreibungen eine recht bedeutsame Rolle.

Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etwa zwei Drittel des Territoriums sind von den Karpaten bedeckt. Die Slowakei hat dabei Anteil sowohl an den West- als auch den Ostkarpaten. Beide werden wiederum in Innere und Äußere Karpaten unterteilt.

Etwa ein Drittel des Landes besteht aus Ebenen, die zum Pannonischen Becken gehören. Ganz im Westen hat die Slowakei Anteil am Wiener Becken. Im Südwesten liegt das Donautiefland (Podunajská nížina). Beide Tiefländer sind Teil der Kleinen Ungarischen Tiefebene. Das im Südosten des Landes befindliche Ostslowakische Tiefland (Východoslovenská nížina) gehört dagegen zur Großen Ungarischen Tiefebene.

Karpaten (slow. Karpaty) (Subsystem)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Westkarpaten (Západné Karpaty) (Provinz)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Innere Westkarpaten (Vnútorné Západné Karpaty) (Subprovinz)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Slovenské rudohorie (Slowakisches Erzgebirge) (Gebiet)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Fatransko-tatranská oblasť (Fatra-Tatra-Gebiet)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Slovenské stredohorie (Slowakisches Mittelgebirge) (Gebiet)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Lučensko-košická zníženina (Loschontz-Kaschauer Senke) (Gebiet)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Matransko-slanská oblasť (Mátra-Slanec-Gebiet/Nördliches Ungarisches Mittelgebirge)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Äußere Westkarpaten (Vonkajšie Západné Karpaty) (Subprovinz)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Slovensko-moravské Karpaty (Slowakisch-Mährische Karpaten) (Gebiet)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Západné Beskydy (Západné Beskydy) (Gebiet)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Stredné Beskydy (Mittlere Beskiden) (Gebiet)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Východné Beskydy (Ostbeskiden) (Gebiet)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Podhôľno-magurská oblasť (Podhale-Magura-Gebiet)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ostkarpaten (Východné Karpaty) (Provinz)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Innere Ostkarpaten (Vnútorné Východné Karpaty) (Subprovinz)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vihorlatsko-gutínska oblasť (Vihorlat-Gutin-Gebiet)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Äußere Ostkarpaten (Vonkajšie Východné Karpaty) (Subprovinz)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Poloniny (Waldkarpaten) (Gebiet)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Nízke Beskydy (Niedere Beskiden) (Gebiet)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pannonisches Becken (Panónska panva) (Subsystem)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Západopanónska panva (Westpannonisches Becken)(Provinz)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiener Becken (Viedenská kotlina) (Subprovinz)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Záhorská nížina (Záhorie-Tiefland) (Gebiet)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Juhomoravská panva (Südmährisches Becken) (Gebiet)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Malá dunajská kotlina (Kleine Ungarische Tiefebene) (Subprovinz)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Podunajská nížina (Donautiefland) (Gebiet)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Východopanónska panva (Ostpannonisches Becken) (Provinz)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veľká dunajská kotlina (Große Ungarische Tiefebene) (Subprovinz)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Východoslovenská nížina (Ostslowakisches Tiefland) (Gebiet)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Terminologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Terminologie des Slowakischen:

  • oblasť = Gebiet
  • systém = sústava = System
  • (sub)provincia = (Sub)provinz
  • nížina = Tiefland, Niederung (0 - 200/300 m über dem Meer)
  • vysočina = Hochland (über 200/300 m über dem Meer)
  • rovina = Ebene (Höhendifferenz cca. 0 - 30 m)
  • pahorkatina = Hügelland (Höhendifferenz cca. 30 - 100/150 m)
  • vrchovina = Bergland (Höhendifferenz cca. 100/150 - 300/310 m)
  • hornatina = Gebirgsland (Höhendifferenz cca. 300/310 - 600/640 m)
  • veľhornatina = Hochgebirgsland (Höhendifferenz cca. über 600/640 m)
  • planina = etwa: Hochfläche, Hochebene (eine relativ höher gelegene "plošina", insb. in einem Berg- oder Gebirgsland)
  • plošina = etwa: Plateau (nicht nur in den Bergen)
  • zníženina = depresia = Senke, Depression
  • panva = Becken
  • kotlina = Kessel, (im Dt. oft nur:) Becken
  • úval = Talsenke
  • brána = Tor
  • tabuľa = Tafel(land)
  • podhorie = Gebirgsvorland
  • brázda = Furche
  • vrchy = Berge
  • pohorie = Gebirge
  • kras = Karst

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • E. Mazúr, M. Lukniš, B. Balatka, J. Loučková, J. Sládek: Geomorfologické členenie SSR a ČSSR. Mapa mierky 1:500 000, Slovenská kartografia SUGK, Bratislava 1986.