Geophagini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geophagini
Brasil-Perlmutt-Buntbarsch („Geophagus“ brasiliensis)

Brasil-Perlmutt-Buntbarsch („Geophagus“ brasiliensis)

Systematik
Ovalentaria
Überordnung: Cichlomorphae
Ordnung: Cichliformes
Familie: Buntbarsche (Cichlidae)
Unterfamilie: Cichlinae
Tribus: Geophagini
Wissenschaftlicher Name
Geophagini
Haseman, 1911

Die Geophagini sind eine Tribus der amerikanischen Buntbarschunterfamilie Cichlinae. Das Verbreitungsgebiet des Taxons reicht vom Süden Panamas bis in den Norden Argentiniens. Die Geophagini haben ein breites Spektrum von Verhaltensweisen. Zu ihnen gehören Arten, die sich ausschließlich von benthischen Wirbellosen ernähren, aber auch reine Fischfresser. Ihre Fortpflanzungsstrategien reichen vom Substratlaichen bis zum Maulbrüten.

Zu ihnen gehören unter anderem die Gattungen Apistogramma, Apistogrammoides, Mikrogeophagus, Taeniacara und Dicrossus, die im Deutschen als Zwergbuntbarsche bezeichnet werden und beliebte Aquarienfische sind, sowie die „Erdfresser“ aus der Gattung Geophagus und ihre Verwandten.

Gattungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geophagini können in zwei Hauptkladen, sechs Untertriben, 16 Gattungen, 180 beschriebene und noch einige unbeschriebene Arten unterteilt werden.

  Geophagini  
  G-G-D  
  Microgeophagina  

 Microgeophagus


   

 „Geophagus“ brasiliensis-Artengruppe.



   
  Crenicaratina  


 Dicrossus


   

 Crenicara



   

 Biotodoma



  Geophagina  

 Gymnogeophagus


   

 Geophagus





  C-A-S  
  Crenichichlina  


 Biotoecus


   

 Acarichthys



   

 Crenicichla + Teleocichla



   
  Guianacarina  

 Mazarunia


   

 Guianacara



  Apistogrammina  


 Taeniacara


   

 Apistogramma + Apistogrammoides



   

 Satanoperca






Vorlage:Klade/Wartung/Style
  • G-G-D = Geophagus-Gymnogeophagus-Dicrossus-Klade
  • C-A-S = Crenicichla-Apistogramma-Satanoperca-Klade

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • I. P. Farias, G. Orti, A. Meyer: Total Evidence: Molecules, Morphology, and the Phylogenetics of Cichlid Fishes, Journal of Experimental Zoology (Mol Dev Evol) 288:76–92 (2000) PDF
  • H. Lopez-Fernandez, R. L. Honeycutt, K. O. Winemiller: Molecular phylogeny and evidence for an adaptive radiation of geophagine cichlids from South America, Molecular Phylogenetics and Evolution 34 (2005) 227–244 PDF
  • Hernán López-Fernández, Kirk O. Winemiller, Rodney L. Honeycutt: Multilocus phylogeny and rapid radiations in Neotropical cichlid fishes (Perciformes: Cichlidae: Cichlinae). Molecular Phylogenetics and Evolution, Volume 55, Issue 3, June 2010, Pages 1070-1086 doi:10.1016/j.ympev.2010.02.020
  • Smith, W.L., Chakrabarty, P, & Sparks, J.S. 2008. Phylogeny, taxonomy, and evolution of Neotropical cichlids (Teleostei: Cichlidae: Cichlinae). Cladistics 24:1-17.
  • John S. Sparks & Wm. Leo Smith: Phylogeny and biogeography of cichlid fishes (Teleostei: Perciformes: Cichlidae). Cladistics (2004), Volume: 20, Issue: 6, Publisher: Wiley Online Library, Pages: 501-517 doi:10.1111/j.1096-0031.2004.00038.x
  • Steele, S.E. & López-Fernández, H. (2014): Body Size Diversity and Frequency Distributions of Neotropical Cichlid Fishes (Cichliformes: Cichlidae: Cichlinae). PLoS ONE, 9 (9): e106336. DOI: 10.1016/j.gene.2014.08.053


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Geophaginae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien