Georg August Koch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg August Koch (* 15. Januar 1883 in Kassel; † 25. Dezember 1963 in Berlin) war ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Georg August Koch war ein Schauspieler der Max-Reinhardt-Truppe. Er war viele Jahre an der Berliner Volksbühne engagiert. Dort spielte er unter anderem in Shakespeares König Lear (1921), Hauptmanns Die Ratten (1922) und Raimunds Der Verschwender (1935). Koch begann seine Laufbahn 1906 in Augsburg und kam über Zürich, München, Leipzig und Düsseldorf 1935 zu Paul Rose an das Rose-Theater zu Berlin. Dieser Bühne blieb er bis 1943 verbunden, hatte hier ständige Engagements.[1]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Heinz-Dieter Heinrichs: Das Rose-Theater, S. 101f., Berlin/West: Colloquium Verlag, 1965.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]