Georg Hoffmann-Ostenhof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Georg Hoffmann-Ostenhof (* 6. Oktober 1946[1] in Wien) ist ein österreichischer Journalist und Redakteur beim österreichischen Nachrichtenmagazin Profil.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hoffmann-Ostenhof, der in den 1970er Jahren der Gruppe Revolutionäre Marxisten (GRM) angehörte, studierte Soziologie und Politologie an der Universität Wien und der University of Michigan. Danach war er Außenpolitik-Redakteur beim Extrablatt und von 1979 bis 1991 stellvertretender Chefredakteur der Arbeiter-Zeitung, dem damaligen Parteiorgan der SPÖ. Seit 1991 leitet er das Außenpolitik-Ressort des profil und schreibt wöchentlich einen Kommentar zum Weltgeschehen.

Sein Bruder ist der theoretische Chemiker Thomas Hoffmann-Ostenhof, sein Vater der Biochemiker Otto Hoffmann-Ostenhof.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lebenslauf auf buchamzug.at/
  2. Pressemitteilung des BM:UK