Georg König (Politiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Georg König (* 25. August 1897 in Diersheim; † 7. August 1976 in Karlsruhe) war ein deutscher Landwirt und Politiker (FDP/DVP).

Nach dem Besuch der Volksschule absolvierte König eine landwirtschaftliche Lehre und arbeitete anschließend im elterlichen Betrieb. Er nahm als Soldat am Ersten Weltkrieg teil und war anschließend als Landwirt in Diersheim tätig. König gehörte 1952 der Verfassunggebenden Landesversammlung Baden-Württembergs an und war danach bis 1964 Mitglied des Baden-Württembergischen Landtages. Seit 1954 amtierte er als Bürgermeister der Heimatgemeinde Diersheim.