Georg Nüßlein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Georg Nüßlein

Georg Nüßlein (* 10. April 1969 in Krumbach/Schwaben) ist ein deutscher Politiker (CSU), der seit 1993 im deutschen Bankwesen arbeitet. Seit 2002 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages und seit Januar 2014 Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Leben und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem 1988 am Simpert-Kraemer-Gymnasium in Krumbach abgelegten Abitur nahm Nüßlein ein Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Augsburg auf, welches er 1993 abschloss. 1998 wurde er ebenfalls in Augsburg zum Doktor der Rechtswissenschaften promoviert.

Seit 1993 ist er im Bereich Bank- und Finanzwesen tätig, davon mehrere Jahre beim Bankhaus Reuschel & Co., einer Privatbank in München. Nebenberuflich war Nüßlein Dozent an der Bankakademie in Frankfurt.

Politische Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nüßlein trat 1984 in die Junge Union (JU) und 1987 auch in die CSU ein. Er war von 1994 bis 2001 Vorsitzender des JU-Kreisverbandes Günzburg. Von 1995 bis 1997 war er Mitglied im JU-Deutschlandrat und Mitglied im Landesausschuss der JU Bayern. Von 1997 bis 2001 war Nüßlein stellvertretender Vorsitzender des JU-Bezirksverbandes Schwaben.

Nüßlein gehört seit 1996 dem Rat des Marktes Münsterhausen an und war von 1996 bis 2002 und wieder seit 2008 Kreisrat im Kreistag des Landkreis Günzburg. Nüßlein war bis 2002 wirtschafts- und energiepolitischer Sprecher der CSU-Landesgruppe.

Seit 2002 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages und Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zuständig für Gesundheits- und Umweltpolitik.[1]

Im Dezember 2016 verlieh ihm der Bundespräsident das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (Bundesverdienstkreuz) für sein langjähriges politisches und darüber hinausgehendes ehrenamtliches Engagement.

Nüßlein ist stets als direkt gewählter Abgeordneter des Bundestagswahlkreis Neu-Ulm in den Bundestag eingezogen.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nüßlein ist römisch-katholischer Konfession und ledig. Er ist Mitglied der Europa-Union Parlamentariergruppe Deutscher Bundestag und im Rotary Club Schwäbischer Barockwinkel in Thannhausen (Schwaben).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Georg Nüßlein – Sammlung von Bildern

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dr. Georg Nüßlein. CDU/CSU. Abgerufen am 11. April 2017.