Georg Paula

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Paula (* 23. Mai 1955 in Pöttmes; † 26. März 2014) war ein deutscher Kunsthistoriker, Denkmalpfleger und wissenschaftlicher Autor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Georg Paula studierte zwischen 1976 und 1983 an der Ludwig-Maximilians-Universität München Kunstgeschichte, Archäologie, Volkskunde und Mittelalterliche Geschichte. Mit einer Dissertation über Johann Georg Dieffenbrunner (1718–1785) wurde er promoviert. Ab 1984 arbeitete er als Hauptautor an dem 1989 erschienenen Dehio-Band für Bayerisch-Schwaben zusammen mit Bruno Bushart, der die Stadt Augsburg übernahm. Georg Paula war seit 1. November 1993 als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege beschäftigt.

Georg Paula wurde auf dem Nordfriedhof München bestattet.

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]