Georg Siebert (Komponist)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Georg Siebert (* 1983 in Leipzig) ist ein deutscher Komponist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Georg Siebert wurde 1983 geboren. Er ist seit dem Jahr 2009 als Komponist für Film, Fernsehen und Theater tätig. Seine erste Arbeit lieferte er 2009 für Martin Faltermeiers Horror-Heimatfilm Zombies from Outer Space.[1] Zunächst komponierte er überwiegend für Fernseh- und Dokumentarfilme. 2018 schrieb er die Musik für Kanwal Sethis Filmdrama Once Again – Eine Liebe in Mumbai.[2]

Siebert wird vom Musikverlag Kick the Flame vertreten.[3] Er lebt und arbeitet in Leipzig.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: Zombies from Outer Space (Fernsehfilm)
  • 2010: Die Macht der Leidenschaft – Karl August Fürst von Hardenberg (Dokumentarfilm)
  • 2010: Geheimsache Mauer – Die Geschichte einer deutschen Grenze (Dokumentarfilm)
  • 2011: Rätsel Ostseewrack (Dokumentarfilm)
  • 2011: Seen auf dem Dach der Welt (Dokumentarmehrteiler)
  • 2013: Prinzessin Hasenherz (Kurzfilm)
  • 2014: From Pawn To King – Falsches Spiel
  • 2016: Just Married (Kurzfilm)
  • 2017: Abhishek und die Heirat (Dokumentarfilm)
  • 2018: Once Again – Eine Liebe in Mumbai (Once Again)
  • 2020: Der Ruf (Kurzfilm)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Crew. In: zombiesfromouterspace.de, abgerufen am 26. Januar 2021.
  2. Once Again – Eine Liebe in Mumbai. In: arsenalfilm.de, abgerufen am 26. Januar 2021.
  3. Georg Siebert. In: kicktheflame.de, abgerufen am 26. Januar 2021.