Georg Weber (Schauspieler, 1955)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Weber (* 1955) ist ein deutscher Drehbuchautor, Schauspieler und Regisseur. Er wurde u. a. bekannt durch Rollen in SchleichFernsehen, Kanal fatal und Büro, Büro.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1988 übernahm Weber eine Nebenrolle im Tatort sein letzter Wille. In der Fernsehserie Büro, Büro spielte er die Rolle des Sebastian von Niederbach in insgesamt 26 Folgen der zweiten Staffel. Ab 2002 betätigte Weber sich mehr als Drehbuchautor und Regisseur.

Georg Weber ist seit 1992 mit Ulrike Kriener verheiratet und lebt in München.[1]

Drehbuchautor (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2015: Macht‘s gut Fernsehfilm, DOR Film, Regie Johannes Fabrick
  • 2015: Weiß fängt an Fernsehfilm, U5 Filmproduktion
  • 2015: 12 Tage im Sommer Kinofilm, Roxy Film
  • 2014: Meine Frau, ihr Traummann und ich Fernsehfilm, all-in-production/ ZDF, Regie Walter Weber
  • 2012: Die Speckners (1. Staffel) Familiensitcom, BR
  • 2011: Nägel mit Köppen Fernsehfilm, Network Movie für das ZDF, Regie Walter Weber
  • 2009: Butter bei die Fische Fernsehfilm, Network Movie für das ZDF, Regie Lars Jessen
  • 2002: Am Ende des Tunnels Fernsehfilm, Studio Hamburg für das ZDF, Regie Dror Zahavi

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ronja Brier: Ulrike Kriener und das Glücksgeheimnis Ihrer Ehe. In: bz-berlin.de vom 15. Dezember 2014. Abgerufen am 7. Februar 2016.