Georg Wegener

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karl Friedrich Wilhelm Georg Wegener (* 31. Mai 1863 in Brandenburg an der Havel; † 8. Juli 1939 in Berlin) war ein deutscher Geograph und Forschungsreisender.

Georg Wegener war der Sohn des Pfarrers Wilhelm Wegener. Er studierte Geographie, Geschichte, Germanistik und evangelische Religion in Heidelberg, Leipzig, Berlin und Marburg. 1891 promovierte er bei Theobald Fischer in Marburg mit der Dissertation Versuch einer Orographie des Kwen-Lun. Ab 1892 unternahm er zahlreiche Reisen, u. a. 1892 nach Spanien, 1896 nach Spitzbergen, 1897/1898 nach Ceylon, Vorderasien und Ägypten, 1900/01 nach Nordamerika, Samoa, Neuseeland und China, 1903 nach Zentralamerika, 1905–1907 nach Indien, Südostasien, Japan und erneut China. 1910 begleitete er Kronprinz Wilhelm nach Indien.[1] Wegener war ab 1910 Dozent und von 1919 bis 1931 Professor an der Handelshochschule Berlin sowie 1926/1927 deren Rektor. Im Ersten Weltkrieg war er Kriegsberichterstatter im Großen Hauptquartier. 1928/1929 war Wegener geschäftsführender Vorsitzender der Aeroarctic.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1891 Versuch einer Orographie des Kwen-Lun
  • 1895 Herbsttage in Andalusien
  • 1897 Zum ewigen Eise. Eine Sommerfahrt ins nördliche Polarmeer und Begegnung mit Andrée und Nansen
  • 1897 Der Südpol
  • 1900 Deutsche Ostseeküste (Digitalisat)
  • 1902 Zur Kriegszeit durch China (Digitalisat).
  • 1903 Deutschland im Stillen Ozean (Digitalisat).
  • 1904 Reisen im westindischen Mittelmeer (Digitalisat).
  • 1904 Der Panamakanal
  • 1904 Tibet und die englische Expedition (Digitalisat).
  • 1913 Die Erweiterung der Herrschaft des Menschen über die Erdoberfläche während der letzten 25 Jahre und der Anteil der Deutschen daran
  • 1914 Mitarbeit an Baedekers Indien
  • 1915–1920 Der Wall von Eisen und Feuer, drei Bände (Digitalisate).
  • 1919 Der Zaubermantel, Erinnerungen eines Weltreisenden (2. Auflage 1920: Digitalisat).
  • 1919 Durchs bunteste Asien, Karlsruhe und Leipzig, Illustrierte Weltall-Bibliothek, 16
  • 1920 Die geographischen Ursachen des Weltkrieges (Digitalisat).
  • 1923 Erinnerungen eines Weltreisenden.
  • 1923 Wunder der Ferne (Digitalisat).
  • 1926 Ein neuer Flug des Zaubermantels, Erinnerungen eines Weltreisenden
  • 1928 Fliegt mit! Neue Erinnerungen eines Weltreisenden
  • 1930 China. Eine Landes- und Volkskunde UB Stuttgart.
  • 1933 Ostasien. Eine geographische Einführung UB Stuttgart.
  • 1937 Das deutsche Kolonialreich

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Georg Wegener: Staatsbesuch des deutschen Kronprinzen beim Maharadscha von Jaipur. In: Der Zaubermantel, Brockhaus, Leipzig 1919.