George (Südafrika)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
George
George (Südafrika)
George
George
Koordinaten 33° 57′ 53″ S, 22° 28′ 17″ OKoordinaten: 33° 57′ 53″ S, 22° 28′ 17″ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Westkap
Distrikt Eden
Gemeinde George
Fläche 83,8 km²
Einwohner 157.394 (2011)
Dichte 1.878,2 Ew./km²
Gründung 1811
Webseite george.org.za (englisch)
Besonderheiten:
Stadt an der Garden Route
Die niederländisch-reformierte Kirche
Die niederländisch-reformierte Kirche

George ist eine Stadt an der Garden Route in der Gemeinde George, Distrikt Eden, Provinz Westkap in Südafrika. Die Stadt liegt etwa 430 Kilometer östlich von Kapstadt sowie 330 Kilometer westlich von Port Elizabeth. Mit 157.394 Einwohnern (Stand: 2011)[1] ist sie eine der größten Städte des Western Cape. George ist eine wichtige Industriestadt und verfügt über eine Universität. Nur wenige Kilometer vom Indischen Ozean entfernt breitet sich die Stadt auf einem Plateau am südlichen Rande der Outeniqua-Berge aus.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt wurde 1811 unter britischer Herrschaft gegründet. Ihr Namensgeber ist König Georg III.

St. Mark’s Cathedral

In George stehen vier nennenswerte Kirchenbauten: die 1825 fertiggestellte Pacaltsdorp Church, die damit die älteste Kirche der Region ist, die niederländisch-reformierte Moederkerk, die nach 12-jähriger Bauzeit 1842 geweiht wurde und einen 23 Meter hohen Turm und einen Meter dicke Wände besitzt, St. Peter & St. Paul in der Meade Street, die älteste katholische Kirche in Südafrika, und die St. Mark’s Cathedral, die bis zu ihrer Erweiterung 1924 die kleinste Kathedrale auf der Südhalbkugel war.

In George befindet sich die King Edward VII Public Library.

George besitzt den Flughafen George und bietet viele Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten hauptsächlich durch die Nähe zum Meer.

George ist vor allem bei Golf-Spielern beliebt. Das Fancourt Hotel hat einen bedeutenden Golfplatz.

Im Norden hat die Stadt einen hübschen, weitläufigen Botanischen Garten.[2]

Zwei historische Straßen nehmen in George ihren Ursprung:

  • Der historische Montagu-Pass über die Outeniqua-Berge (1847)
  • Die Seven Passes Road zwischen George und Knysna.

Zuletzt noch zwischen George und Knysna (früher sogar von Mossel Bay über George nach Knysna) verkehrte eine historische Dampfeisenbahn, der Outeniqua Choo-Tjoe, auf einer landschaftlich eindrucksvollen Strecke. Nach Sturmschäden und Erdrutschen wurde diese 2006 eingestellt; 2010 wurde von der südafrikanischen Eisenbahngesellschaft TRANSNET beschlossen, die Strecke aus Rentabilitätsgründen nicht wieder instandzusetzen und damit den Betrieb nicht wieder aufzunehmen.[3] Neuerdings liest man jedoch von einer privaten Initiative.[4]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: George, Western Cape – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. George, Thembalethu Volkszählung 2011 (addiert), abgerufen am 18. November 2013
  2. Website des Botanical Garden George (engl.)
  3. "Das Ende der touristischen Eisenbahnattraktion 'Outeniqua Choo-Tjoe' auf der Garden Route" (dt.)
  4. [1] Privatinitiative (engl.)