George John Dasch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
George John Dasch, 1942

George John Dasch (* 7. Februar 1903 in Speyer; † 1992 in Ludwigshafen) war ein deutscher Agent, der während des Zweiten Weltkrieges im Zuge der Operation Pastorius auf US-amerikanischem Boden landete.

Er half, das Spionageprogramm Nazi-Deutschlands in den Vereinigten Staaten zu zerstören, indem er zum FBI überlief; dennoch wurde er wegen Verrats und Spionage zu einer dreißigjährigen Haftstrafe verurteilt. Im April 1948 wurde er begnadigt und in die amerikanische Zone des besetzten Deutschland abgeschoben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]