George Samuel Perrottet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

George Samuel Perrottet (* 1793 in Nant[1], heute Gemeinde Bas-Vully, Kanton Freiburg; † 3. Januar 1870 in Pondicherry in Indien) war ein französischer Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Perr.“.

Er arbeitete als Gärtner im botanischen Garten in Paris und nahm von 1819 bis 1821 als Naturkundler an einer von Pierre Henri Philibert geleiteten Expedition teil. Auf dieser Reise sammelte er Pflanzen auf Réunion, Java und den Philippinen, um diese später in Französisch Guyana zu kultivieren.

Von 1824 bis 1829 unternahm er Expeditionen in Westafrika im Gebiet des heutigen Gambia und Senegal einschließlich der Insel Gorée und zu den kapverdischen Inseln.

Zusammen mit Jean Baptiste Antoine Guillemin (1796–1842) und Achille Richard (1794–1852) publizierte er ein Werk zur Flora Senegambias Florae Senegambiae Tentamen (1830–1833), das von Joseph Decaisne (1807–1882) illustriert wurde.

Ab 1832 arbeitete Perrottet wieder in Paris, am Muséum national d’histoire naturelle, von 1834 bis 1839 dann am botanischen Garten von Pondicherry. 1839 kehrte er nach Frankreich zurück, wo er in der Seidenraupenzucht tätig war. Bereits 1843 ging er jedoch wieder nach Pondicherry, wo er bis zu seinem Tod im Jahr 1870 als Botaniker arbeitete.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Charles Knapp, Maurice Borel, Victor Attinger, Heinrich Brunner, Société neuchâteloise de géographie (Herausgeber): Geographisches Lexikon der Schweiz. Band 6: Tavetsch Val – Zybachsplatte, Supplement – letzte Ergaenzungen – Anhang. Verlag Gebrüder Attinger, Neuenburg 1910, S. 435, Stichwort Vully/Vully (Mont).