Georges-Hilaire Dupont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georges-Hilaire Dupont OMI (* 16. November 1919 in Virey, Frankreich) ist emeritierter Bischof von Pala.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Georges-Hilaire Dupont empfing am 9. Mai 1943 das Sakrament der Priesterweihe für den Orden der Oblaten. Am 16. Januar 1964 wurde er von Papst Paul VI. zum Bischof der Diözese Pala im Tschad ernannt. Der Erzbischof von Fort-Lamy Paul-Pierre-Yves Dalmais SJ spendete ihm am 1. Mai desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren Armand Clabaut OMI, Apostolischer Koadjutorvikar von Churchill-Baie d’Hudson, und Yves-Joseph-Marie Plumey OMI, Bischof von Garoua.

Am 28. Juni 1975 nahm Papst Paul VI. seinen Rücktritt an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Honoré Jouneaux OMI Bischof von Pala
1964–1975
Jean-Claude Bouchard OMI