Georges Mauduit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Georges Mauduit Ski Alpin
Georges Mauduit 2013
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag 3. Dezember 1942
Geburtsort Chambéry
Karriere
Disziplin Riesenslalom, Slalom
Status zurückgetreten
Karriereende 1971
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
FIS Alpine Skiweltmeisterschaften
0Silber0 Portillo 1966 Riesenslalom
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Debüt im Weltcup 1967
 Weltcupsiege 15
 Gesamtweltcup 5. (1967)
 Riesenslalomweltcup 2. (1967)
 Slalomweltcup 11. (1967)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Riesenslalom 1 3 2
 Slalom 0 1 0
 

Georges Mauduit (* 3. Dezember 1942 in Chambéry) ist ein ehemaliger französischer Skirennläufer.

Den größten Erfolg seiner Karriere feierte er bei der Alpinen Skiweltmeisterschaft 1966 in Portillo, als er im Riesenslalom hinter seinem Landsmann Guy Périllat Zweiter wurde.

Zwei Jahre später wurde er bei den Olympischen Winterspielen in Grenoble Neunter im Riesenslalom. Im Skiweltcup gewann er einen Riesenslalom, am 6. Januar 1967 in Berchtesgaden. Bei den vorolympischen Wettkämpfen in Sapporo wurde er zwar Sieger im Riesenslalom am 12. Februar 1971[1], doch reichte dies (auf Grund der großen Konkurrenz in der französischen Herrenmannschaft) nicht für eine Berücksichtigung für die Spiele selbst.

Von 1963 bis 1968 wurde Mauduit sechs Mal Französischer Meister – je zweimal in Riesenslalom und Kombination und je einmal in Abfahrt und Slalom.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Skiveteran Mauduit nützte die Chance. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 13. Februar 1971, S. 13.