Georgia Guidestones

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Georgia Guidestones
Georgia Guidestones, Blick nach Osten

Georgia Guidestones, Blick nach Osten

Daten
Ort Elbert County, Georgia
Baumeister Joe H. Fendley, Sr
Bauherr R. C. Christian
Baujahr 1980
Höhe 5,87 m
Grundfläche 44,59 m²
Koordinaten 34° 13′ 55,2″ N, 82° 53′ 40,2″ WKoordinaten: 34° 13′ 55,2″ N, 82° 53′ 40,2″ W

Die Georgia Guidestones (dt. etwa „Orientierungstafeln von Georgia“, auch bekannt als Steine von Georgia bzw. Marksteine von Georgia) sind ein Monument aus Granitstein, welches sich in Elbert County im US-Bundesstaat Georgia befindet. Aufgrund seines Aussehens wird es manchmal als das „amerikanische Stonehenge“ bezeichnet. Eine Inschrift mit zehn Richtlinien ist in die massiven Steinblöcke in acht modernen Sprachen eingeschlagen. Auf der Oberseite befinden sich die Richtlinien in gekürzter Form in vier altertümlichen Sprachen: Babylonisch, Altgriechisch, Sanskrit und in ägyptischen Hieroglyphen.

Es ist fast zwanzig Fuß (etwa 6 Meter) hoch, besteht aus sechs Granitplatten und wiegt fast 100 Tonnen. Im Zentrum des Monuments befindet sich eine Platte, um die sich vier weitere Platten sternförmig gruppieren. Auf diesen Platten ruht ein Deckstein. Des Weiteren befindet sich in unmittelbarer Nähe eine in den Boden eingelassene Steinplatte, welche Informationen über die Geschichte und den Zweck der Guidestones enthält.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juni 1979 erschien bei der Elberton Granite Finishing Company ein Mann, der sich selber Robert C. Christian nannte und erklärte, dass er im Auftrag einer "kleinen Gruppe loyaler Amerikaner, die an Gott glaube" handele und anonym bleiben wolle. Der richtige Name ist unbekannt, da das verwendete Pseudonym R. C. Christian auf Christian Rosencreutz verweist.

Christian erklärte dem Eigentümer der Firma und späteren Baumeister Joe Fendley, den Plan. Es solle als Kompass, Kalender sowie Uhr genutzt werden und katastrophale Ereignisse überstehen können. Er machte dabei metrische Angaben zur Größe und dem Umfang des Monuments. Dabei waren zur Errichtung des Monuments Granitblöcke in einer Größe notwendig, wie Sie im Elbert-County bisher nicht abgebaut, geschnitten oder fertiggestellt wurden. Fendley konnte nur eine grobe Kostenschätzung machen, da zusätzliche Werkzeuge und Berater notwendig waren, und schätzte die Bauzeit auf etwa sechs Monate.

Zur Finanzierung wandte sich Christian an den Präsident der lokalen Granite City Bank, Wyatt Martin. Martin war durch eine Verschwiegenheitserklärung sowie als einzigem Mittelsmann die Identität von Christian bekannt, da er dessen Kreditwürdigkeit prüfen musste. Christian erzählte ihm, dass die Gruppe seit mehr als 20 Jahren ein ungewöhnlich großes und aufwändiges Stein-Monument plane.[1]

Christian übergab Fendley ein hölzernes Models des Monuments sowie zehn Seiten mit detaillierten Angaben zum Monument. Darunter sind Angaben zur Statik, Gründung und Astrologie.[1] Dabei ähneln die Angaben denen des inneren Teils von Stonehenge.

Martin erteilte Fendley die Freigabe zum Bau, nachdem ein Guthaben bei seiner Bank eingegangen war. Das fünf ac große Grundstück, auf dem die Guidestones stehen, wurde am 1. Oktober 1979 durch Christian vom Farmbesitzer Wayne Mullinex gekauft. Nach dem Grundstückkauf hatte Martin mit Christian nur noch per Brief Kontakt. Später wurde das Grundstück an das County überschrieben.

Die Enthüllung der Guidestones fand am 22. März 1980 und somit nahe dem Zeitpunkt des Frühlingsäquinoktiums statt. Dabei wohnten zwischen 100 und 400 Personen bei.[1]

Inschriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zehn „Gebote“, Leitsätze oder Richtlinien sind in den Georgia Guidestones in acht verschiedenen Sprachen mittels Sandstrahlen[1] eingraviert, eine Sprache auf jeder Seite der vier aufrecht stehenden Steine. Von Norden im Uhrzeigersinn beginnend sind dies Englisch, Spanisch, Swahili, Hindi, Hebräisch, Arabisch, altes Chinesisch, und Russisch. Nachfolgend wird die englische Inschrift (grau unterlegt) wiedergegeben und die deutsche Übersetzung gegenüber gestellt.

1
 
2
 
3
 
4
 
 
5
 
6
 
 
7
 
8
 
9
 
 
10
 
 
MAINTAIN HUMANITY UNDER 500,000,000
IN PERPETUAL BALANCE WITH NATURE
GUIDE REPRODUCTION WISELY —
IMPROVING FITNESS AND DIVERSITY
UNITE HUMANITY
WITH A LIVING NEW LANGUAGE
RULE PASSION — FAITH — TRADITION
AND ALL THINGS
WITH TEMPERED REASON
PROTECT PEOPLE AND NATIONS
WITH FAIR LAWS AND JUST COURTS
LET ALL NATIONS RULE INTERNALLY
RESOLVING EXTERNAL DISPUTES
IN A WORLD COURT
AVOID PETTY LAWS
AND USELESS OFFICIALS
BALANCE PERSONAL RIGHTS WITH
SOCIAL DUTIES
PRIZE TRUTH — BEAUTY — LOVE —
SEEKING HARMONY WITH THE
INFINITE
BE NOT A CANCER ON THE EARTH —
LEAVE ROOM FOR NATURE —
LEAVE ROOM FOR NATURE
Halte die Menschheit unter 500.000.000
in fortwährendem Gleichgewicht mit der Natur
Lenke die Fortpflanzung weise –
um Tauglichkeit und Vielfalt zu verbessern
Vereine die Menschheit
mit einer neuen, lebendigen Sprache
Beherrsche Leidenschaft – Glauben – Tradition
und alles Sonstige
mit gemäßigter Vernunft
Schütze die Menschen und Nationen
durch gerechte Gesetze und gerechte Gerichte
Lass alle Nationen ihre eigenen Angelegenheiten selbst/intern regeln
und internationale Streitfälle
vor einem Weltgericht beilegen
Vermeide belanglose Gesetze
und unnütze Beamte
Schaffe ein Gleichgewicht zwischen den persönlichen Rechten und
den gesellschaftlichen/sozialen Pflichten
Würdige Wahrheit – Schönheit – Liebe –
im Streben nach Harmonie mit dem
Unendlichen
Sei kein Krebsgeschwür für diese Erde –
lass der Natur Raum –
lass der Natur Raum

Eine kürzere Botschaft steht auf den vier vertikalen Seiten des Decksteins, wiederum jeweils in einer anderen Sprache und entsprechender Schrift auf jeder Seite. Die erläuternde Tafel neben den Guidestones identifiziert diese Sprachen/Schriften als Babylonische Keilschrift (Nord), Altgriechisch (Ost), Sanskrit (Süd) und ägyptische Hieroglyphen (West) und fordert (was vermutlich die englische Übersetzung ist):

Let these be guidestones to an age of reason   (etwa: „Lass diese [Steine] Wegweiser-Steine in ein Zeitalter der Vernunft sein“)

Im Jahre 2014 wurde dem Denkmal ein Schlussstein mit der Inschrift „2014“ hinzugefügt; er befindet sich an der Tafel mit englischer und spanischer Inschrift.

Tafel mit Erläuterungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenige Meter westlich des Monuments wurde eine weitere Granitplatte in den Boden eingelassen. Sie erläutert die Struktur und die Sprachen, enthält Daten zu Größe, Gewicht und astronomische Details der Steine sowie über das Errichtungsdatum und die Sponsoren des Projekts.

Zusätzlich gibt es eine Angabe zu einer Zeitkapsel, die unter der Tafel vergraben sein soll. Jedoch fehlen die Gravuren, wann die Kapsel vergraben wurde und später wieder ausgegraben werden soll. Daher ist offen, ob überhaupt eine Zeitkapsel dort vergraben ist.

Die Tafel selbst ist mit ihren Seiten auf die Haupthimmelsrichtungen ausgerichtet und so beschriftet, dass Norden die Leserichtung angibt. In der Mitte jeder Seite befindet sich dazu ein kleiner Kreis, mit je einem eingeschlossenen Buchstaben, der die entsprechende Himmelsrichtung in englischer Sprache angibt (N, S, E, W). Die Beschriftung der ist ungenau bei der Interpunktion. Auch wird das Wort „PSEUDONYN“ verwendet. Hierzu wird spekuliert, dass es sich nicht um einen Eigennamen, sondern um „PSEUDONYM“ in falscher Schreibweise handeln könnte. Ein orthografischer Flüchtigkeitsfehler scheint allerdings im Verhältnis zum immensen finanziellen Aufwand zur Errichtung der Anlage ebenso eher unwahrscheinlich.

Ganz oben auf der Tafel steht:

THE GEORGIA GUIDESTONES
CENTER CLUSTER ERECTED MARCH 22, 1980

Darunter befindet sich der Umriss eines Vierecks mit Text. An den Seiten des Vierecks sind die Namen von vier antiken Schriften bzw. Sprachen angeordnet, eine pro Seite. Diese sind nachfolgend im Uhrzeigersinn von der Spitze beginnend aufgelistet. Das Viereck soll die Deckplatte der vier Steine darstellen.

Linker Teil der Erläuterungstafel
Rechter Teil der Erläuterungstafel

LET THESE BE
GUIDESTONES
TO AN AGE
OF REASON

Capstone Languages.jpg
BABYLONIAN CUNEIFORM
CLASSICAL GREEK
SANSKRIT
EGYPTIAN HIEROGLYPHICS

Darunter folgen in zwei Blöcken, einem links und einem rechts, weitere Erläuterungen

ASTRONOMIC FEATURES:
1. CHANNEL THROUGH STONE
INDICATES CELESTIAL POLE.
2. HORIZONTAL SLOT INDICATES
ANNUAL TRAVEL OF SUN.
3. SUNBEAM THROUGH CAPSTONE
MARKS NOONTIME THROUGHOUT
THE YEAR
AUTHOR: R.C. CHRISTIAN
(A PSEUDONYN)
SPONSORS: A SMALL GROUP
OF AMERICANS WHO SEEK
THE AGE OF REASON
TIME CAPSULE:
PLACED SIX FEET BELOW THIS SPOT
ON
TO BE OPENED ON
PHYSICAL DATA
1. OVERALL HEIGHT – 19 feet 3 inches (5.9 m)
2. TOTAL WEIGHT – 237, 746 POUNDS
3. FOUR MAJOR STONES ARE 16 feet (4.9 m),
FOUR INCHES (102 mm) HIGH, EACH WEIGHING
AN AVERAGE OF 42, 437 POUNDS.
4. CENTER STONE IS 16 feet (4.9 m), FOUR-
INCHES HIGH; WEIGHS 20, 957
POUNDS.
5. CAPSTONE IS 9 feet (2.7 m), 8-INCHES
LONG; 6 feet (1.8 m), 6-INCHES WIDE;
1-foot (0.30 m), 7-INCHES THICK. WEIGHS
24,832 POUNDS.
6. SUPPORT STONES (BASES) 7-FEET,
4 INCHES LONG 2 feet (0.61 m) WIDE.
1-foot (0.30 m), 4 INCHES THICK, EACH
WEIGHING AN AVERAGE OF 4,875
POUNDS.
7. SUPPORT STONE (BASE) 4-FEET,
2 1/2 INCHES LONG, 2 feet (0.61 m), 2-INCHES
WIDE; 1-foot (0.30 m), 7-INCHES THICK.
WEIGHT 2,707 POUNDS.
8. 951 cubic feet (26.9 m³) GRANITE.
9. GRANITE QUARRIED FROM PYRAMID
QUARRIES LOCATED 3 MILES WEST
OF ELBERTON, GEORGIA.

Es folgt eine weitere Überschrift und darunter der Grundriss der aufrechten Steine der Struktur, bestehend aus einem kleinen Viereck, umgeben von vier längeren Vierecken nach Nordwesten, Nordost, Südost und Südwest zeigend. In der Darstellung befinden sich die Namen von acht Sprachen mit je einer an den langen Seiten der Steine. Diese sind nachfolgend von der oberen Seite des nordöstlichen Quaders beginnend und im Uhrzeigersinn aufgelistet.

GUIDESTONE LANGUAGES:
ENGLISH
SPANISH
SWAHILI
HINDI
HEBREW
ARABIC
CHINESE
RUSSIAN

Am unteren Ende der Tafel befindet sich der Hinweis

ADDITIONAL INFORMATION AVAILABLE AT ELBERTON GRANITE MUSEUM & EXHIBIT
COLLEGE AVENUE
ELBERTON, GEORGIA

Ort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Georgia Guidestones befinden sich auf dem höchsten Punkt des Elbert County, Georgia. Die Steine befinden sich in der Nähe des Highway 77 (Hartwell Highway) östlich von Georgia und sind von dieser Straße aus gut sichtbar. Kleine Straßenschilder am Highway zeigen die Abfahrt zu den Guidestones: „Guidestones Rd.“ Sie liegen etwa 90 Meilen (145 Kilometer) östlich von Atlanta, 45 Meilen (72 Kilometer) von Athens, Georgia und 9 Meilen (15 Kilometer) nördlich des Zentrums von Elberton.

Rezeption und Interpretation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter anderem Yoko Ono huldigte den Inschriften als „einen ergreifenden Appell an das rationale Denken“ („a stirring call to rational thinking“), während Wired.com angab, dass nicht näher bestimmte Ablehnende darin die „Zehn Gebote des Antichristen“ sähen.

Die Guidestones erlangten großes Interesse unter sogenannten Verschwörungstheoretikern. So forderte ein Aktivist namens Mark Dice, die Guidestones sollten „in Millionen Teile zerschlagen“ und für ein Bauprojekt genutzt werden, da ihr Ursprung im Satanismus läge und dass R. C. Christian einem Luzifer’schen Geheimbund angehöre, welcher mit der „Neuen Weltordnung“ in Verbindung stehe.

Bei der Einweihung/Enthüllung des Monuments zeigte sich ein Lokalpolitiker überzeugt, es sei für Sonnenanbeter, kultische Riten und zur Teufelsanbetung. Anderslautende Stimmen sagen, die Steine seien im Auftrag von Rosenkreuzern errichtet worden.

Der Computeranalyst William C. Van Smith schrieb in dem CNN-Artikel „Waiting for the end of the world: Georgia’s 30-year stone mystery“, die Ausmaße des Monuments hätten die Höhe des Burj Khalifa in Dubai, dem derzeit höchsten Gebäudes der Welt, vorhergesagt, das über 30 Jahre nach Errichtung der Guidestones eröffnet wurde. Smith behauptete, die Urheber der Steine hätten wahrscheinlich vom Burj-Khalifa-Projekt gewusst, das er mit dem biblischen Turmbau zu Babel gleichsetzte.[2]

Die geläufigste Annahme ist, dass die Steine das grundlegende Konzept zum Neuaufbau einer zerrütteten Zivilisation darlegten. Der Autor Brad Meltzer befand, dass die Steine 1979 auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges errichtet wurden und als Botschaft an die eventuellen Überlebenden des Dritten Weltkrieges gedacht waren. Demnach könne die Forderung, die Erdpopulation unter 500 Millionen Menschen zu halten, von der Annahme herrühren, dass nach jenem Krieg durch selbigen die Population unterhalb dieser Größenordnung liegen würde.

Der Inhalt der Guidestones wird auch zu den Alternativen zu den 10 Geboten gezählt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Georgia Guidestones – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d American Stonehenge: Monumental Instructions for the Post-Apocalypse, Randall Sullivan, Wired (April 20, 2009)
  2. Waiting for the end of the world: Georgia's 30-year stone mystery, Matt Smith, CNN (March 22, 2010)