Gerald Cyclecar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gerald Cyclecar Company war ein britischer Automobilhersteller, der nur im Jahre 1920 in Birmingham Cyclecars[1][2] herstellte.

Der Wagen hatte einen wassergekühlten J.A.P.-Motor mit 8 bhp (5,9 kW). Eine Kette leitete die Motorkraft an eine Zwischenwelle weiter, die mit Riemen zur starren Hinterachse verbunden war. Üblicherweise bekam der Gerald einen zweisitzigen Aufbau.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz und Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag GmbH, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8
  • Nick Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile, Volume 2 G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Linz und Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. 2008.
  2. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. 2001.