Gerhard Beier (SPD)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gerhard Beier (* 11. Dezember 1919 in Damerow, Landkreis Belgard, Provinz Pommern; † 17. November 2005) war ein deutscher Politiker (SPD).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Mittleren Reife absolvierte Beier eine Lehre als Vermessungstechniker. Ab 1930 folgte ein Studium an der Staatsbauschule in Berlin, an der er 1940 das Ingenieur-Examen ablegte. Von 1940 bis 1945 nahm er als Soldat am Zweiten Weltkrieg teil. Ab 1946 war er als Vermessungsingenieur beim Bezirksamt Spandau tätig.

Beier trat 1949 in die SPD ein. Von 1967 bis 1979 gehörte er dem Abgeordnetenhaus von Berlin an. Er vertrat dort seine Heimat, den Bezirk Schöneberg, und war Mitglied des Ausschusses für Bau- und Wohnwesen. In der Öffentlichkeit trat er jedoch kaum in Erscheinung.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Walter Habel (Hrsg.): Wer ist wer? Das deutsche Who’s who. 21. Ausgabe. Schmidt-Römhild, Lübeck 1981, S. 71.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]