Gerhard Danzer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gerhard Danzer (* 1956 in Passau) ist ein deutscher Arzt, Psychologe, Hochschullehrer und Autor. Viele Schriften gab er gemeinsam mit Josef Rattner heraus.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Danzer ist promovierter Arzt und Psychologe (Dr. med. Dr. phil.). Er arbeitet als Chefarzt der Klinik für Psychosomatik an den Ruppiner Kliniken in Neuruppin und leitet eine Praxis für Integrierte Psychosomatik und Psychotherapie an den Ruppiner Kliniken.[1] Zuvor war er als Oberarzt an der Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Charité in Berlin tätig.[2] Ab 2009 hatte er eine Stiftungsprofessur für Psychosomatik und Anthropologie an der Humboldt-Universität zu Berlin.[3] Gerhard Danzer ist Professor an der Medizinischen Hochschule Brandenburg[4] und hält an der Universität Potsdam die Vorlesungsreihe Wer sind wir? Philosophische, psychologische und medizinische Anthropologie.[5]

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • mit Josef Rattner: Philosophie für den Alltag, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2004, ISBN 978-3-534-17969-5
  • Europa, deine Frauen, Springer Berlin, 2014, ISBN 978-3-662-44231-9
  • Herausgeber und Autor mit Irmgard Fuchs, Josef Rattner: Frauen in der patriarchalischen Kultur, Königshausen u. Neumann, 1997, ISBN 978-3-8260-1392-8
  • Merleau-Ponty, Kulturverlag Kadmos, 2002, ISBN 978-3-931659-43-1
  • mit Josef Rattner:Medizinische Anthropologie, Fischer Taschenbuch, 1997, ISBN 978-3-596-13303-1
  • Personale Medizin, Hans Huber, 2013, ISBN 978-3-456-85196-9
  • Psychosomatik - Gesundheit für Körper und Geist, Primus, 1998, ISBN 978-3-89678-070-6
  • Wer sind wir? Auf der Suche nach der Formel des Menschen, Springer Berlin, 2011, ISBN 978-3-642-16992-2
  • Josef Rattner. Ein Porträt, Königshausen & Neumann, Würzburg 1998, ISBN 978-3-8260-1526-7
  • Herausgeber und Autor mit Josef Rattner, Irmgard Fuchs: Dichten ist ein Akt der Revolte, Königshausen & Neumann, 1995, ISBN 978-3-8260-1140-5
  • mit Josef Rattner: Der Mensch zwischen Gesundheit und Krankheit, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2012, ISBN 978-3-534-25044-8
  • mit Josef Rattner: Glanz und Grösse der französischen Kultur im 18. Jahrhundert. Königshausen und Neumann, Würzburg 2001, ISBN 3-8260-2048-0.
  • mit Josef Rattner: Gipfelpunkte des englischen Geisteslebens von 1850–1950. Königshausen und Neumann, Würzburg 2002, ISBN 3-8260-2259-9.
  • mit Josef Rattner: Europäisches Österreich. Literatur- und geistesgeschichtliche Essays über den Zeitraum 1800–1980. Königshausen und Neumann, Würzburg 2004, ISBN 3-8260-3026-5.
  • mit Josef Rattner: Die Geburt des modernen europäischen Menschen in der italienischen Renaissance 1350–1600. Königshausen und Neumann, Würzburg 2004, ISBN 3-8260-2934-8.
  • mit Josef Rattner: Der Humanismus und der soziale Gedanke im russischen Schrifttum des 19. Jahrhunderts. Königshausen und Neumann, Würzburg 2003, ISBN 3-8260-2429-X.
  • mit Josef Rattner: Aufklärung und Fortschrittsdenken in Deutschland 1750–1850. Von Kant und Lessing bis Heine und Feuerbach. Königshausen und Neumann, Würzburg 2004, ISBN 3-8260-2874-0.
  • mit Josef Rattner: Dänemark und Norwegen in Europa. Geistesgeschichtliche und literarische Essays. Königshausen und Neumann, Würzburg 2004, ISBN 3-8260-2754-X.
  • mit Josef Rattner: Philosophie im 17. Jahrhundert. Die Entdeckung von Vernunft und Natur im Geistesleben Europas. Königshausen und Neumann, Würzburg 2005, ISBN 3-8260-3281-0.
  • mit Josef Rattner: Die Junghegelianer. Porträt einer progressiven Intellektuellengruppe. Königshausen und Neumann, Würzburg 2005, ISBN 3-8260-3238-1.
  • mit Josef Rattner: Reifsein ist alles. Erfahrungen und Erkenntnisse beim Alt- und Älterwerden. Königshausen und Neumann, Würzburg 2005, ISBN 3-8260-3190-3.
  • mit Josef Rattner: Europäische Moralistik in Frankreich von 1600 bis 1950. Philosophie der nächsten Dinge und der alltäglichen Lebenswelt des Menschen. Königshausen und Neumann, Würzburg 2006, ISBN 3-8260-3349-3.
  • mit Josef Rattner: Eros und Sexus: Ihre Befreier von 1500 bis 2000. Königshausen und Neumann, Würzburg 2007, ISBN 978-3-8260-3703-0.
  • mit Josef Rattner: Existenzphilosophie: Denkmode oder bleibende Aktualität? Königshausen und Neumann, Würzburg 2008, ISBN 978-3-8260-3960-7.
  • mit Josef Rattner: Meister des großen Humors. Entwürfe zu einer heiteren Lebens- und Weltanschauung. Königshausen und Neumann, Würzburg 2008, ISBN 978-3-8260-3863-1.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ruppiner Kliniken, MVZ II „Alte Schwimmhalle“. Eingesehen am 9. April 2014.
  2. Verlag Königshausen & Neumann. Eingesehen am 13. November 2014.
  3. Verleihung von Honorarprofessuren an Heide Dellisch und Gerhard Danzer . Eingesehen am 13. November 2014.
  4. Lehrende. Medizinische Hochschule Brandenburg, archiviert vom Original am 7. Juni 2013; abgerufen am 13. November 2015.
  5. Universität Potsdam, Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis SoSe 2014. Eingesehen am 9. April 2014.