Germán Anchieri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Germán Anchieri, vollständiger Name Germán Israel Anchieri Pochellu[1], (* 7. April 1979[2] oder 4. Juli 1979[3]) ist ein uruguayischer Ruderer.

Anchieri war Teil der uruguayischen Mannschaft, die bei den Südamerikaspielen 2006 in Buenos Aires antrat.[4] Dort gewann er Bronze an der Seite von Rodolfo Collazo, Leandro Salvagno und Emanuel Bouvier[5], sowie eine weitere Bronzemedaille im Zweier mit Salvagno.

Er nahm 2008 an den in Chile ausgerichteten Südamerikameisterschaften teil und sicherte sich gemeinsam mit Jhonatan Esquivel, Santiago Menese und Andrés Medina die Silbermedaille im Vierer.[6] Bei den Panamerikanischen Spielen 2011 gehörte er ebenfalls dem uruguayischen Team an, startete dort im Vierer an der Seite von Leandro Salvagno, Jhonatan Esquivel und Martín Saldivia und belegte den 5. Rang.[7]

Anchieri wurde mit dem Vierer bei den Südamerikameisterschaften 2012 in Chile Dritter bzw. Vierter.[8] Im Rahmen der Südamerikameisterschaften 2013 in Rio de Janeiro klassierte er im Doppelzweier an der Seite von Emiliano Dumestre auf dem 5. Platz und im uruguayischen Doppelvierer auf dem Bronze-Rang.[9]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sul-americano de Remo - Rio 2013 auf remobrasil.com, abgerufen am 11. August 2017 (PDF)
  2. Germán Anchieri auf worldrowing.com, abgerufen am 11. August 2017
  3. Profil auf der Internetpräsenz der Panamerikanischen Spiele 2011. Archiviert vom Original am 20. Dezember 2012; abgerufen am 21. August 2012.
  4. Kader Uruguays bei den Südamerikaspielen 2006. Olympisches Komitee Uruguays, archiviert vom Original am 16. Oktober 2013; abgerufen am 21. August 2012 (spanisch).
  5. Medaillengewinner Uruguays. Olympisches Komitee Uruguays, archiviert vom Original am 16. Oktober 2013; abgerufen am 21. August 2012 (spanisch).
  6. El duelo olímpico. (Nicht mehr online verfügbar.) El Observador, 24. Februar 2012, ehemals im Original; abgerufen am 20. August 2012 (spanisch).@1@2Vorlage:Toter Link/www.elobservador.com.uy (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  7. Ergebnisse des Wettbewerbs in der Klasse „4 pares de remos cortos Varonil“. Archiviert vom Original am 19. Dezember 2012; abgerufen am 21. August 2012.
  8. CAMPEONATO SUDAMERICANO DE REMO Y 27 DE OCTUBRE DEL 2012 TRANQUE LA LUZ DE CURAUMA-PLACILLA-VALPARAÍSO RESULTADOS, abgerufen am 11. August 2017 (PDF)
  9. RESULTADOS - CAMPEONATOSUDAMERICANO DE REMO 2013RIO DE JANEIRO - BRASIL auf remobrasil.com, abgerufen am 11. August 2017 (PDF)