German Darts Open 2017

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
German Darts Open 2017
Darts in a dartboard.jpg
Turnierstatus
Turnierart Ranglistenturnier
Veranstalter PDC
Austragungsort Saarlandhalle,
Saarbrücken
Turnierdaten
Titelverteidiger -
Teilnehmer 48
Eröffnungsspiel 21. April 2017
Endspiel 23. April 2017
Preisgeld (gesamt) £135.000
Preisgeld (Sieger) £25.000
Sieger SchottlandSchottland Peter Wright
Statistiken
 
2018

Die German Darts Open 2017 sind ein Ranglistenturnier im Dartsport und wurden vom 21. bis zum 23. April 2017 zum ersten Mal von der Professional Darts Corporation (PDC) veranstaltet. Es war das dritte Event der European Darts Tour, welche im Rahmen der Pro Tour 2017 durchgeführt wird. Austragungsort war die Saarlandhalle in Saarbrücken.

Den Turniersieg sicherte sich der Schotte Peter Wright, der sich im Finale mit 6:5-legs gegen den Niederländer Benito van de Pas durchsetzte.

Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Turnier wurde im K.-o.-System gespielt. Spielmodus in allen Runden war ein best of 11 legs. Jedes leg wurde im double-out-Modus gespielt.

Preisgeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei dem Turnier wurden insgesamt £135.000 an Preisgeldern ausgeschüttet, damit wurden 20.000 £ mehr als im Vorjahr verteilt.[1] Das Preisgeld verteilte sich unter den Teilnehmern wie folgt:

Position (Anzahl der Spieler) Preisgeld
Gewinner (1) £25.000
Finalist (1) £10.000
Halbfinalisten (2) £6.000
Viertelfinalisten (4) £4.000
Achtelfinalisten (8) £3.000
Verlierer der 2. Runde (16) £2.000
Verlierer der Vorrunde (16) £1.000
£135.000

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PDC Pro Tour Order of Merit
Plätze 1–16

  1. NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen
  2. SchottlandSchottland Peter Wright
  3. OsterreichÖsterreich Mensur Suljović
  4. NiederlandeNiederlande Benito van de Pas
  5. AustralienAustralien Simon Whitlock
  6. EnglandEngland Dave Chisnall
  7. EnglandEngland Alan Norris
  8. EnglandEngland Ian White
  9. BelgienBelgien Kim Huybrechts
  10. WalesWales Gerwyn Price
  11. NiederlandeNiederlande Jelle Klaasen
  12. EnglandEngland Michael Smith
  13. EnglandEngland Joe Cullen
  14. EnglandEngland Stephen Bunting
  15. SpanienSpanien Cristo Reyes
  16. EnglandEngland Steve West

Sieger des UK Qualifier

Sieger des West & South Europe Qualifier

Sieger des Host Nation Qualifier

Nordic & Baltic Qualifier

East Europe Qualifier

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen Viertelfinale
02. SchottlandSchottland Peter Wright Sieg
03. OsterreichÖsterreich Mensur Suljović Viertelfinale
04. NiederlandeNiederlande Benito van de Pas Finale

05. AustralienAustralien Simon Whitlock Achtelfinale

06. EnglandEngland Dave Chisnall Achtelfinale

07. EnglandEngland Alan Norris 2. Runde

08. EnglandEngland Ian White Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
09. BelgienBelgien Kim Huybrechts 2. Runde

10. WalesWales Gerwyn Price Viertelfinale

11. NiederlandeNiederlande Jelle Klaasen Halbfinale

12. EnglandEngland Michael Smith 2. Runde

13. EnglandEngland Joe Cullen Achtelfinale

14. EnglandEngland Stephen Bunting Achtelfinale

15. SpanienSpanien Cristo Reyes Achtelfinale

16. EnglandEngland Steve West 2. Runde

Turnierverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

21. April 2017
Nr. Spieler 1 Ergebnis Spieler 2 Nr. Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 OsterreichÖsterreich Zoran Lerchbacher 85.12 0 : 6 BelgienBelgien Ronny Huybrechts 88.41 9 SchottlandSchottland Jamie Bain 84.71 3 : 6 PolenPolen Krzysztof Ratajski 86.03
2 DeutschlandDeutschland Rene Berndt 87.66 3 : 6 EnglandEngland Adam Hunt 93.04 10 DeutschlandDeutschland Nico Blum 85.49 6 : 4 EnglandEngland Josh Payne 86.19
3 FinnlandFinnland Marko Kantele 82.06 3 : 6 SudafrikaSüdafrika Warrick Scheffer 86.6 11 BelgienBelgien Dimitri Van den Bergh 91.09 6 : 0 EnglandEngland Andy Hamilton 86.69
4 EnglandEngland Mervyn King 97.16 6 : 5 EnglandEngland Robbie Green 94.24 12 SchottlandSchottland John Henderson 83.2 3 : 6 EnglandEngland James Richardson 83.9
5 EnglandEngland Peter Jacques 88.06 3 : 6 EnglandEngland Darren Webster 97.15 13 EnglandEngland Nathan Aspinall 94.27 6 : 3 SchottlandSchottland Robert Thornton 89.04
6 NiederlandeNiederlande Jeffrey de Graaf 80.83 1 : 6 EnglandEngland Rob Cross 95.54 14 IrlandIrland Steve Lennon 82.93 4 : 6 NiederlandeNiederlande Christian Kist 84.22
7 AustralienAustralien Paul Nicholson 92.68 6 : 1 DeutschlandDeutschland Martin Schindler 79.65 15 EnglandEngland Mark Walsh 95.01 6 : 5 NiederlandeNiederlande Jimmy Hendriks 90.45
8 NiederlandeNiederlande Dirk van Duijvenbode 89.98 5 : 6 NiederlandeNiederlande Vincent van der Voort 85.6 16 DeutschlandDeutschland Bernd Roith 79.16 6 : 5 EnglandEngland Brian Woods 71.98

Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Runde 2 22. April 2017
best of 11 legs
Achtelfinale 23. April 2017
best of 11 legs
Viertelfinale 23. April 2017
best of 11 legs
Halbfinale 23. April 2017
best of 11 legs
Finale 23. April 2017
best of 11 legs
                                               
1  NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen 102.48 6  
 BelgienBelgien Ronny Huybrechts 100.62 3  
  1  NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen 101.31 6  
   EnglandEngland Adam Hunt 90.4 2  
16  EnglandEngland Steve West 90.12 4
 EnglandEngland Adam Hunt 87.6 6  
  1  NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen 97.47 1  
  8  EnglandEngland Ian White 104.01 6  
8  EnglandEngland Ian White 103.15 6  
 SudafrikaSüdafrika Warrick Scheffer 96.22 3  
  8  EnglandEngland Ian White 106.55 6
   EnglandEngland Mervyn King 99.11 4  
9  BelgienBelgien Kim Huybrechts 95.04 3
 EnglandEngland Mervyn King 97.42 6  
  8  EnglandEngland Ian White 95.13 3  
  4  NiederlandeNiederlande Benito van de Pas 100.18 6  
5  AustralienAustralien Simon Whitlock 96.53 6  
 EnglandEngland Darren Webster 94.62 3  
  5  AustralienAustralien Simon Whitlock 99.22 3
   EnglandEngland Rob Cross 101.34 6  
12  EnglandEngland Michael Smith 87.88 2
 EnglandEngland Rob Cross 90.18 6  
   EnglandEngland Rob Cross 89.97 2
  4  NiederlandeNiederlande Benito van de Pas 103.79 6  
4  NiederlandeNiederlande Benito van de Pas 87.16 6  
 AustralienAustralien Paul Nicholson 86.92 3  
  4  NiederlandeNiederlande Benito van de Pas 94.44 6
  13  EnglandEngland Joe Cullen 91.66 5  
13  EnglandEngland Joe Cullen 98.72 6
 NiederlandeNiederlande Vincent van der Voort 93.73 4  
4  NiederlandeNiederlande Benito van de Pas 110.46 5
2  SchottlandSchottland Peter Wright 97.49 6
2  SchottlandSchottland Peter Wright 101.1 6  
 PolenPolen Krzysztof Ratajski 87.12 1  
  2  SchottlandSchottland Peter Wright 96.58 6  
  15  SpanienSpanien Cristo Reyes 95.96 5  
15  SpanienSpanien Cristo Reyes 97.24 6
 DeutschlandDeutschland Nico Blum 87.96 1  
  2  SchottlandSchottland Peter Wright 104.21 6  
  10  WalesWales Gerwyn Price 96.16 2  
7  EnglandEngland Alan Norris 78.79 2  
 BelgienBelgien Dimitri Van den Bergh 85.19 6  
   BelgienBelgien Dimitri Van den Bergh 88.14 4
  10  WalesWales Gerwyn Price 93.88 6  
10  WalesWales Gerwyn Price 86.84 6
 EnglandEngland James Richardson 89.57 5  
  2  SchottlandSchottland Peter Wright 105.74 6
  11  NiederlandeNiederlande Jelle Klaasen 96.17 2  
6  EnglandEngland Dave Chisnall 104.86 6  
 EnglandEngland Nathan Aspinall 89.00 0  
  6  EnglandEngland Dave Chisnall 93.89 3
  11  NiederlandeNiederlande Jelle Klaasen 92.17 6  
11  NiederlandeNiederlande Jelle Klaasen 94.93 6
 NiederlandeNiederlande Christian Kist 81.83 0  
  11  NiederlandeNiederlande Jelle Klaasen 89.9 6
  3  OsterreichÖsterreich Mensur Suljović 87.69 3  
3  OsterreichÖsterreich Mensur Suljović 98.9 6  
 EnglandEngland Mark Walsh 91.96 2  
  3  OsterreichÖsterreich Mensur Suljović 103.66 6
  14  EnglandEngland Stephen Bunting 91.63 0  
14  EnglandEngland Stephen Bunting 95.54 6
 DeutschlandDeutschland Bernd Roith 89.28 1  

Übertragung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im deutschsprachigen Raum war die Veranstaltung nicht im TV zu sehen.

International wurden alle Spiele durch die PDC auf livepdc.tv direkt übertragen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Übersicht des Preisgeldes in der Darts Database (englisch)