German Football League 2 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
German Football League 2 2013
Logo der German Football League
Aufsteiger Allgäu Comets
Absteiger Cottbus Crayfish
Kaiserslautern Pikes
Rostock Griffins
Starnberg Argonauts
Mannschaften 16
Spiele 112
GFL 2 2012
German Football League

Die Saison 2013 der German Football League 2 war die 32. Saison der GFL 2, der zweithöchsten Spielklasse des American Football in Deutschland.

In der Staffel Nord konnten sich die Bielefeld Bulldogs die Meisterschaft sichern. Sie scheiterten jedoch in der anschließenden Relegation um den Aufstieg in die German Football League an den Cologne Falcons und verblieben somit auch in der Saison 2014 in der GFL 2. Die beiden Gruppenletzten Cottbus Crayfish und Rostock Griffins stiegen in die Regionalliga ab.

Meister der Staffel Süd wurden die Allgäu Comets, die sich in der Relegation gegen die Wiesbaden Phantoms durchsetzen konnten und damit in die GFL aufstiegen. In die Regionalliga stiegen die beiden Letzten der Staffel, die Starnberg Argonauts und die Kaiserslautern Pikes, ab.

Ligaaufteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teams 201300Blue pog.svg GFL 2 Nord00Red pog.svg GFL 2 Süd
GFL 2 Nord GFL 2 Süd
Team Vorjahr Team Vorjahr
Bielefeld Bulldogs (N) 1. RL West Allgäu Comets 1. GFL Süd
Bonn Gamecocks 6. GFL 2 Nord Frankfurt Pirates 5. GFL 2 Süd
Cottbus Crayfish 2. GFL 2 Nord Frankfurt Universe 2. GFL 2 Süd
Hamburg Huskies 4. GFL 2 Nord Kaiserslautern Pikes 3. GFL 2 Süd
Lübeck Cougars (A) 8. GFL Nord Kirchdorf Wildcats 6. GFL 2 Süd
Osnabrück Tigers 5. GFL 2 Nord Nürnberg Rams 4. GFL 2 Süd
Rostock Griffins (N) 1. RL Ost Ravensburg Razorbacks (N) 1. RL Mitte
Troisdorf Jets 3. GFL 2 Nord Starnberg Argonauts (N) 2. RL Süd
  • Vorjahr = Platzierung und Liga des Vorjahres
  • RL = Regionalliga
  • (N) Aufsteiger aus der Regionalliga
  • (A) Absteiger aus der GFL

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

GFL 2 Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaft BB BG CC HH LC OT RG TJ
Bielefeld Bulldogs 50:25 48:14 27:21 27:20 35:28 40:6 35:20
Bonn Gamecocks 20:10 48:34 21:44 23:20 32:6 37:23 33:49
Cottbus Crayfish 13:30 26:20 20:36 27:26 28:56 49:17 21:45
Hamburg Huskies 6:31 23:23 56:13 14:20 30:49 47:24 21:34
Lübeck Cougars 7:23 7:7 31:15 30:14 20:26 63:0 26:19
Osnabrück Tigers 39:56 14:24 14:34 42:58 26:27 45:7 35:44
Rostock Griffins 19:38 29:26 14:24 17:52 24:27 14:47 23:27
Troisdorf Jets 26:37 35:35 53:38 28:7 55:42 48:21 26:47

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein Sp. S N U Punkte TD Diff.
1. Bielefeld Bulldogs 14 13 1 0 26:02 487:263 +224
2. Troisdorf Jets 14 10 3 1 21:07 530:400 +130
3. Hamburg Huskies 14 7 6 1 15:13 443:363 +080
4. Bonn Gamecocks 14 6 5 3 15:13 373:370 +003
5. Lübeck Cougars 14 6 7 1 13:15 350:314 +036
6. Osnabrück Tigers 14 5 9 0 10:18 448:457 009
7. Cottbus Crayfish 14 5 9 0 10:18 356:494 −138
8. Rostock Griffins 14 1 13 0 02:26 243:596 −326

GFL 2 Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaft AC FP FU KP KW NR RR SA
Allgäu Comets 26:7 26:14 35:8 46:7 43:30 38:35 48:18
Frankfurt Pirates 14:47 6:13 36:36 35:18 14:28 8:14 26:6
Frankfurt Universe 14:22 13:0 42:13 27:21 45:34 28:24 26:6
Kaiserslautern Pikes abges.1 28:36 14:44 19:20 22:49 22:40 54:38
Kirchdorf Wildcats 42:14 54:6 6:26 48:20 6:14 13:20 61:0
Nürnberg Rams 26:54 13:13 20:16 54:20 25:30 10:6 48:7
Ravensburg Razorbacks 20:31 7:7 21:14 35:15 19:6 22:7 38:32
Starnberg Argonauts 12:76 40:26 36:36 36:19 12:34 26:35 18:33

1 Das Spiel zwischen den Kaiserslautern Pikes und den Allgäu Comets wurde aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt und nicht erneut angesetzt. Es wurde mit 20:0 für die Comets gewertet.[1]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein Sp. S N U Punkte TD Diff.
1. Allgäu Comets 14 13 1 0 26:02 526:247 +279
2. Frankfurt Universe 14 9 4 1 19:09 358:249 +109
3. Nürnberg Rams 14 8 5 1 17:11 404:325 +079
4. Ravensburg Razorbacks 14 8 5 1 17:11 324:294 +030
5. Kirchdorf Wildcats 14 7 7 0 14:14 366:283 +083
6. Frankfurt Pirates 14 3 8 3 09:19 234:343 −109
7. Starnberg Argonauts 14 3 10 1 07:21 298:526 −228
8. Kaiserslautern Pikes 14 1 12 1 03:25 290:533 −243

Relegation zum Aufstieg in die GFL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Köln
21. September 2013
17:55 Uhr
Cologne Falcons
42 : 30
Bielefeld Bulldogs Sportpark Höhenberg
Zuschauer: 834
Referee: Tschurer
(8:9, 6:0, 21:0, 7:21)
Spielbericht
Bielefeld
5. Oktober 2013
18:00 Uhr
Bielefeld Bulldogs
17 : 6
Cologne Falcons Stadion Rußheide
Zuschauer: 2.400
Referee: Tschurer
(3:0, 14:3, 0:0, 0:3)
Spielbericht

Beide Teams konnten ihr Heimspiel gewinnen. Aufgrund des Verhältnisses der erzielten Punkte (48:47) blieben die Cologne Falcons in der GFL Nord, die Bielefeld Bulldogs in der GFL 2 Nord.

Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiesbaden
21. September 2013
17:00 Uhr
Wiesbaden Phantoms
21 : 37
Allgäu Comets Helmut-Schön-Sportpark
Zuschauer: 1.200
Referee: Nabinger
(0:6, 7:14, 0:8, 14:9)
Spielbericht
Kempten
6. Oktober 2013
15:00 Uhr
Allgäu Comets
34 : 44
Wiesbaden Phantoms Illerstadion
Zuschauer: 2.700
Referee: Plendl
(0:7, 14:13, 13:14, 7:10)
Spielbericht

Die Teams gewannen jeweils ihr Auswärtsspiel. Die Allgäu Comets konnten sich mit dem besseren Punktverhältnis (71:65) durchsetzen und stiegen in die GFL Süd auf, die Wiesbaden Phantoms mussten in die GFL 2 Süd absteigen.

Relegation zum Aufstieg in die GFL 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ingolstadt
7. September 2013
Ingolstadt Dukes
6 : 6
Holzgerlingen Twister ESV-Stadion
Zuschauer: 2.400
(0:6, 6:0, 0:0, 0:0)
Holzgerlingen
22. September 2013
Holzgerlingen Twister
24 : 23
Ingolstadt Dukes Stadion Holzgerlingen
Zuschauer: 850
(0:9, 10:0, 0:14, 14:0)
  • Aus der Regionalliga Mitte haben die Darmstadt Diamonds und Holzgerlingen Twister gemeldet. Aus der Regionalliga Süd der Tabellenzweite Ingolstadt Dukes. Der Meister der Regionalliga Süd, die Straubing Spiders, hat auf eine Meldung verzichtet.
  • Aufsteiger in die GFL 2 Süd sind die Darmstadt Diamonds und Holzgerlingen Twister.

Zuschauerzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein Summe Spiele Schnitt pro Spiel
Allgäu Comets 13.600 7 1.943
Frankfurt Universe 8.999 7 1.286
Bielefeld Bulldogs 8.350 7 1.193
Frankfurt Pirates 6.680 7 954
Osnabrück Tigers 6.650 7 950
Lübeck Cougars 5.900 7 843
Nürnberg Rams 4.555 7 651
Ravensburg Razorbacks 2.450 6 408
Kaiserslautern Pikes 2.400 6 400
Kirchdorf Wildcats 2.730 7 390
Troisdorf Jets 2.450 7 350
Cottbus Crayfish 2.250 7 321
Rostock Griffins 2.230 7 319
Hamburg Huskies 2.117 7 302
Starnberg Argonauts 1.820 7 260
Bonn Gamecocks 250 1 250
Gesamt 73.431 104 706

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spielabsage von den Pikes. In: www.allgaeu-comets.de. 11. September 2013, abgerufen am 21. Mai 2018.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]