Gernstl unterwegs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gernstl unterwegs ist eine preisgekrönte Reise-Reportagereihe für den Bayerischen Rundfunk. Die Reihe wird von Gernstls eigener Produktionsfirma Megaherz Film und Fernsehen produziert.

Konzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Besondere an den Reportagen des Münchner Dokumentarfilmers Franz Xaver Gernstl besteht in ihrer Spontaneität. Oft willkürlich und meist ungeplant geht Gernstl auf Menschen zu. Er bringt die Leute zum Reden, ohne selbst viele Worte zu verlieren. Er spricht mit Originalen, unerkannten Philosophen, Weltverbesserern und „ganz normalen Leuten“. Zusammengenommen interviewte Gernstl in dieser Sendereihe mehr als zweitausend Menschen (BR, siehe unten). Eine weitere Besonderheit der Filmreihe besteht darin, dass Gernstl in seinen Reportagen sowohl als Produzent und Regisseur als auch als Moderator fungiert. Er dreht die Filme zusammen mit dem Kameramann Hans Peter Fischer und dem Tonmann Stefan Ravasz.

Insgesamt wurden bisher ca. 50 Sendungen mit ca. 100 Stunden Programm produziert. Die einzelnen Episoden sind meist 45-Minuten lang, werden aber auch in 30- oder 15-minütige Fassungen unterteilt.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grad-Wanderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

10° östlicher Länge – Schnurstracks durch die Republik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es begann 1983 mit neun Folgen unter dem Titel 10° östlicher Länge für die ARD. Gernstl und seine Mannschaft fuhren den Längengrad von Süden nach Norden in Deutschland entlang auf der Suche nach „Menschen, die wissen wie man richtig lebt“ (Gernstls O-Ton). Die Reise begann im Allgäu und endete an der Ostsee.

  1. OberstaufenLeutkirch
  2. Schloss Weihen – Schwäbische Alb
  3. CrailsheimCreglingen
  4. Oberndorf (bei Weikersheim) – Würzburg
  5. HammelburgBischofsheim
  6. WildfleckenSchloss Wolfsbrunnen
  7. Schloss WolfsbrunnenHöckelheim
  8. NortheimHildesheim
  9. HildesheimHamburg/ St. Pauli
  10. HamburgHasselberg/Ostsee

51° Nord – Deutschland querdurch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weiter ging es 1989 mit der Reihe 51° Nord – Deutschland querdurch. In elf Folgen (à 30 Minuten) bereiste das Trio nach dem Mauerfall den 51. Breitengrad, von der holländischen bis zur polnischen Grenze. Eine besondere Begegnung hatte Gernstl mit einem geistig behinderten Jungen aus Gotha, der ihn mit nach Hause zu seiner Familie einlud.

Gernstl unterwegs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1996 tragen die Reportagen von Franz Xaver Gernstl den Titel "Gernstl unterwegs".

Rund um Bayern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1996 machte Gernstl mit seinem Kamerateam eine Reise entlang der bayerischen Grenze. Die 2.735 km lange Reise wurde durch kurze Abstecher nach Baden-Württemberg, Hessen, Tschechien und Österreich abgerundet. Die einzelnen Sendungen waren damals 120 Minuten lang.

  1. Lindau bis Kufstein
  2. Chiemgau bis Bayerischer Wald
  3. Bayerischer Wald bis Oberpfälzer Wald
  4. Oberfranken bis Unterfranken
  5. Hessen bis Baden-Württemberg
  6. Nördlingen bis Lindau

Entlang an der B 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2000 bis 2002 reiste Gernstl mit seinem kleinen Kamerateam entlang der Bundesstraße 2. Von der österreichischen Grenze im Süden Bayerns ging es weiter über das Vogtland bis an die Grenze zu Polen:

  1. Mittenwald bis München
  2. München bis Altmühltal
  3. Pappenheim bis Gunzenhausen
  4. Spalt bis Nürnberg
  5. Pegnitz bis Münchberg
  6. Weißenstadt bis Hof
  7. Schleiz (Thüringen) bis Zeitz (Sachsen-Anhalt)
  8. Leipzig bis Kemberg und Dübener Heide

Gernstl in den Alpen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2003/2004 reiste Franz X. Gernstl in 10 Folgen (à 45 Minuten) durch die Alpen in Bayern, Österreich, der Schweiz und Südtirol. Die zurückgelegte Strecke betrug 1.254 km.

  1. Vom Tegernsee ins Zillertal
  2. Rund um die Kitzbüheler Alpen
  3. Von Wörgl nach Innsbruck
  4. Vom Ötztal nach Landeck
  5. Im Engadin
  6. Von St. Moritz nach Südtirol
  7. In Südtirol
  8. Von Osttirol nach Kärnten
  9. In Kärnten
  10. Rund um den Dachstein

Gernstls Deutschlandreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007/2008 entstand Gernstls Deutschlandreise in 15 Folgen à 45 Minuten.[1] Sie führte rund um Deutschland mit Abstechern in die Nachbarländer.

  1. Von Sylt zur Elbe
  2. Vom Jadebusen nach Holland
  3. Vom Niederrhein zum Selfkant
  4. Von Ostbelgien zur Mosel
  5. Im Saarland
  6. Im Schwarzwald
  7. Von Basel zum Bodensee
  8. Vom Bodensee ins Inntal
  9. Vom Chiemgau nach Altötting
  10. Von Niederbayern nach Tschechien
  11. Vom Vogtland in die Sächsische Schweiz
  12. Entlang der Neiße
  13. An der Oder
  14. An der Ostsee
  15. Von der Ostsee zur Nordsee

Gernstl unterwegs · Sieben mal Bayern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In dieser Staffel nahm sich das Filmtrio rund um Gernstl die sieben bayerischen Regierungsbezirke vor (7 Folgen à 45 Minuten).[2] Gernstl, Fischer und Ravasz wollten herausfinden, was die Volksstämme in Bayern verbindet und was sie unterscheidet.

  1. Oberfranken
  2. Unterfranken
  3. Mittelfranken
  4. Schwaben
  5. Oberbayern
  6. Niederbayern
  7. Oberpfalz

Gernstls kulinarische Ermittlungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drei Episoden, 2013 erstmals im BR ausgestrahlt

  1. Mallorca
  2. Schweden
  3. Veneto

Gernstls Zeitreisen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

30 Jahre nach der ersten Durchquerung Deutschlands geht das Team auf Erkundung, was aus den damals interviewten Menschen geworden ist. Bisher sind von Gernstls Zeitreisen 9 Folgen in drei Staffeln gesendet worden.[3]:

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zunächst besuchen Gernstl und sein Team Protagonisten aus den Sendungen, die sie 1983 im Rahmen der Sendereihe "10° östlicher Länge" schon einmal getroffen haben.

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der 2. Staffel besucht das Gernstl-Trio Menschen, die 1989 in der Sendereihe 51° Nord zu sehen waren.

  • Vom Selfkant ins Bergische Land, erstmals ausgestrahlt am 29. Dezember 2014
  • In den neuen Bundesländern, erstmals ausgestrahlt am 30. Dezember 2014

Staffel 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gernstl unterwegs – Wo sind die Bayern?[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bayer ist gern dahoam, aber er geht auch gerne weg. Der Liebe wegen, für den Job oder um eines Tages wiederkommen zu können. Was aber treibt einen Menschen an, die Heimat zu verlassen, um etwas Unbestimmtes, Neues zu wagen? Das möchten Franz X. Gernstl, Kameramann HP Fischer und Tonmann Stefan Ravasz in den beiden Staffeln „Gernstl unterwegs – Wo sind die Bayern?“ herausfinden. Gernstl besucht bayerische Auswanderer und Exilbayern in sechs Folgen, von denen jeweils drei zum Jahreswechsel 2016/2017 und zum Jahreswechsel 2017/2018 im BR Fernsehen erstausgestrahlt wurden.

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gernstl in San Francisco (Erstausstrahlung 26. Dezember 2016)[4]
  • Gernstl in Los Angeles (Erstausstrahlung 25. Dezember 2016)[5]
  • Gernstl in New York (Erstausstrahlung 27. Dezember 2016)[6]

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gernstl in Rom (Erstausstrahlung 25. Dezember 2017)[7]
  • Gernstl in Holland (Erstausstrahlung 26. Dezember 2017)[8]
  • Gernstl in Irland (Erstausstrahlung 1. Januar 2018)[9]

Gernstl unterwegs – In der Mitte Bayerns, im Gäuboden und im Chiemgau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Gernstl in der vorangegangenen Staffel Exilbayern im Ausland besucht hatte, blickt er in der nächsten Staffel wieder von der Heimat auf die bayerische Seele. Zum Jahreswechsel 2018/2019 wurden die drei neuen Folgen im BR Fernsehen erstausgestrahlt:

  • Gernstl unterwegs – In der Mitte Bayerns (Erstausstrahlung 25. Dezember 2018)[10]
  • Gernstl unterwegs – Im Gäuboden und im Bayerischen Wald (Erstausstrahlung 26. Dezember 2018)[11]
  • Gernstl unterwegs – Im Chiemgau (Erstausstrahlung 1. Januar 2019)[12]

Separate Specials[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu bestimmten Ereignissen oder zu besonders interessanten Orten dreht Gernstl Sondersendungen, wie

  • 2001 – Die Landshuter und ihre Hochzeit (135 Min.)
  • 2002 – Gernstl am Chiemsee (75 Min.)
  • 2002 – Gernstl im Königswinkel (75 Min.)
  • 2002 – Gernstl in Regensburg (60 Min.)
  • 2004 – Ein Bayer fragt sich durch (30 Min.)
  • 2006 – Gernstl in Istanbul (2 × 45 Min.)
  • 2006 – Gernstl in Wien (45 Min.)
  • 2006 – Gernstl in Nürnberg (45 Min.)
  • 2006 – Gernstl in München (45 Min.)
  • 2008 – Gernstls Grenzgeschichten (90 Min.)
  • 2012 – Gernstl in Griechenland (2× 45 Min.)
  • 2014 – Gernstl in Israel (2× 45 Min.)

Kinofilm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausgewählte Episoden der Reihe wurden im Jahr 2005 unter dem Titel Gernstls Reisen · Auf der Suche nach dem Glück zu einem 90-minütigen Kinofilm verarbeitet. "Gernstls Reisen" ist ein anrührender und emotionaler Film über Deutschland und seine Bewohner.

In einer Filmkritik heißt es: "Drei Freunde reisen in einem VW-Bus durch Deutschland, Österreich, die Schweiz und Südtirol. Der eine hat eine Kamera, der zweite ein Mikrophon und der dritte das Talent, schlicht zuzuhören. Ihren Zielen begegnen sie unterwegs meist zufällig: Menschen. Keine bestimmten, keine berühmten, keine berüchtigten, sondern schlicht jene Menschen, die ein wenig oder auch mehr davon erzählen, was sie treiben und was sie umtreibt. Und bei Zeiten blitzt etwas von dem durch, was allgemein als Glück bezeichnet wird."[13]

Erkennungszeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viele Folgen der Reihe Gernstl unterwegs sind mit den Liedern Steig ein, Noch in der Umlaufbahn oder Pfeif drauf von Haindling unterlegt. In anderen Folgen wurden Titel von Herbert Pixner und René Aubry verwendet. Der Kinofilm Gernstls Reisen · Auf der Suche nach dem Glück wurde ausschließlich mit Musik von René Aubry unterlegt.

VW-Bus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Erkennungszeichen von Gernstl unterwegs ist ein roter VW-Bus. Anfangs kauften Gernstl und Fischer für ihre Reisen einen grünen Datsun-Bus, aber seit einigen Jahren sind sie in einem roten VW T4 bzw. seit der Reihe Gernstls Deutschlandreise in einem roten VW T5 unterwegs.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gernstls Deutschlandreise auf den Seiten auf den Seiten des „Bayerischen Fernsehens“ (Memento vom 9. September 2008 im Internet Archive)
  2. Gernstl: Sieben mal Bayern auf Megaherz.org
  3. Episodenguide bei fernsehserien.de
  4. Gernstl unterwegs – Wo sind die Bayern? : Gernstl in San Francisco. Bayerischer Rundfunk, 25. Dezember 2016, abgerufen am 12. Januar 2019.
  5. Gernstl unterwegs – Wo sind die Bayern? : Gernstl in Los Angeles. Bayerischer Rundfunk, 26. Dezember 2016, abgerufen am 12. Januar 2019.
  6. Gernstl unterwegs – Wo sind die Bayern? : Gernstl in New York. Bayerischer Rundfunk, 27. Dezember 2016, abgerufen am 12. Januar 2019.
  7. Gernstl unterwegs – Wo sind die Bayern? : Gernstl in Rom. Bayerischer Rundfunk, 25. Dezember 2017, abgerufen am 27. Dezember 2018.
  8. Gernstl unterwegs – Wo sind die Bayern? : Gernstl in Holland. Bayerischer Rundfunk, 26. Dezember 2017, abgerufen am 27. Dezember 2018.
  9. Gernstl unterwegs – Wo sind die Bayern? : Gernstl in Irland. Bayerischer Rundfunk, 1. Januar 2018, abgerufen am 27. Dezember 2018.
  10. Gernstl unterwegs: In der Mitte Bayerns. Bayerischer Rundfunk, 25. Dezember 2018, abgerufen am 27. Dezember 2018.
  11. Gernstl unterwegs: Im Gäuboden und im Bayerischen Wald. Bayerischer Rundfunk, 26. Dezember 2018, abgerufen am 27. Dezember 2018.
  12. Gernstl unterwegs: Im Chiemgau. Bayerischer Rundfunk, 1. Januar 2019, abgerufen am 27. Dezember 2018.
  13. = Gernstls Reisen – Auf der Suche nach dem Glück auf der Seite von www.kino-zeit.de