Gerry & the Pacemakers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gerry & the Pacemakers war eine britische Popband in den 1960er Jahren. Ihre größten Hits waren How Do You Do It, I Like It, Ferry Cross The Mersey und You’ll Never Walk Alone.

Geschichte[Bearbeiten]

Gerry Marsden (* 24. September 1942) und sein Bruder Freddie (* 23. Oktober 1940; † 9. Dezember 2006) aus Liverpool gründeten die Band The Mars Bars. Mit der Wahl des Namens hofften sie auf Unterstützung durch einen bekannten Süßwarenhersteller; stattdessen drohte ihnen ein Verfahren, und sie änderten den Bandnamen in The Pacemakers.

Brian Epstein, der Manager der Beatles, nahm sie als zweite Band unter Vertrag. Zwischen 1964 und 1966 hatten sie eine Reihe von Hits. Ihre ersten drei Singles waren alle Nummer 1 in Großbritannien. Besonders populär wurde ihre Version des Musicalsongs You’ll Never Walk Alone, zugleich die inoffizielle Hymne des Fußballvereins FC Liverpool. Sie drehten sogar einen Film, Ferry Cross the Mersey (1965). Im Jahr 1967 löste sich die Gruppe auf.

Das Stück Ferry Cross the Mersey wurde 1989 anlässlich der Hillsborough-Katastrophe von den Liverpooler Künstlern The Christians, Holly Johnson, Paul McCartney, Gerry Marsden und Stock Aitken Waterman neu aufgenommen. Die Single hielt sich drei Wochen lang auf Platz 1 der britischen Hitparade.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • How Do You Like It (Columbia Records). Veröffentlichung (Großbritannien) Oktober 1963
  • Ferry Cross The Mersey (Columbia Records). Veröffentlichung (Großbritannien) März 1965
  • 20 Year Anniversary Album (Deb Records). Veröffentlichung 1982

Best of Alben[Bearbeiten]

  • Original Hits (EMI Records). Veröffentlichung 1995
  • At Abbey Road 1963–66 (EMI Records). Veröffentlichung 1997
  • Best of Gerry & The Pacemakers (EMI Records). Veröffentlichung 2003
  • You’ll Never Walk Alone (Megaphon Importservice). Veröffentlichung 2004
  • The Very Best of (EMI Records). Veröffentlichung 2005
  • You’ll Never Walk Alone (EMI Records). Veröffentlichung 2006

Singles[Bearbeiten]

In Großbritannien sind alle Singles auf Columbia erschienen, in den USA auf dem Label Laurie.

Chartplatzierungen: Länderkürzel # höchste Notierung

  • How Do You Do It (Murray) / Away From You (März 1963) – UK # 1, US # 9 in 1964
  • I Like It (Murray) / It’s Happened to Me (Mai 1963) – UK # 1, US # 17 in 1964
  • You’ll Never Walk Alone (Rodgers, Hammerstein) / It’s All Right (Oktober 1963) – UK # 1, Eire # 1, NZ # 1, Australia # 1
  • I’m The One / You’ve Got What I Like (Januar 1964) – UK # 2, CAN # 1
  • Don’t Let The Sun Catch You Crying / Show Me That You Care (April 1964) – UK # 6, US # 4, CAN # 5
  • It’s Gonna Be Alright / It’s Just Because (September 1964) – UK # 24, US # 23
  • Ferry Cross The Mersey / You You You (Dezember 1964) – UK # 8, US # 6, CAN # 3
  • I’ll Be There (Darin) / Baby You’re So Good To Me (März 1965) – UK # 15, US # 14, CAN # 5
  • Walk Hand In Hand / Dreams (November 1965) – UK # 29
  • La La La / Without You (Februar 1966) –
  • Girl On A Swing / Fool To Myself (September 1966) - US # 28, CAN #5, NZ # 3

DVD[Bearbeiten]

  • Gerry & The Pacemakers: Live in Concert (Icestorm Entertainment, 2006)
  • Gerry & The Pacemakers: Live in Australia (2006)
  • British Invasion: Gerry & The Pacemakers – It’s Gonna Be All Right, 1963–1965 (2010)

Literatur[Bearbeiten]

  • Stambler, Irwin: The Encyclopedia Of Pop, Rock And Soul. 3. überarbeitete Auflage, New York City, New York: St. Martin’s Press, 1989, S. 256 – ISBN 0-312-02573-4
  • Laufenberg, Frank / Hake, Ingrid: Rock- und Poplexikon. Bd. 1: ABBA – Kay Kyser. Düsseldorf / Wien: Econ Verlag, 1994, S. 595f

Weblinks[Bearbeiten]