Gerry Thomas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Gerry Thomas (* 17. Februar 1922; † 18. Juli 2005) war ein US-amerikanischer Erfinder.

Thomas entwickelte in den 1950er Jahren das TV-Dinner, eine auf einem unterteilten Aluminium-Einwegteller verkaufte Fertigmahlzeit. Das TV-Dinner war dazu gedacht, das Essen im Ofen zu erwärmen und während des Fernsehens zu verzehren. Thomas arbeitete für den Tiefkühlkost-Produzenten Swanson und nutzte bei der Entwicklung des TV-Dinners die damals bereits für Mahlzeiten in Flugzeugen verwendeten Aluminium-Einwegteller.

Während des ersten Verkaufsjahres 1954 konnte Swanson statt der geplanten 5000 Mahlzeiten 10 Millionen Essen verkaufen.

Thomas starb 2005 an Krebs.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]