Gert Rickheit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gert Rickheit (* 4. Oktober 1941 in Braunschweig; † 18. April 2011 in Bielefeld) war ein deutscher Kognitionswissenschaftler und Linguist und Rektor der Universität Bielefeld.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur begann Gert Rickheit sein Studium der Erziehungswissenschaften, Linguistik, Germanistik und Psychologie in seiner Heimatstadt Braunschweig und setzte es in Bochum fort, wo er 1972 zum Dr. phil. promovierte. Es folgten Jahre der Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent an der Bochumer Fakultät 6: Geistes- und Erziehungswissenschaften. 1978 wurde er auf einen Lehrstuhl der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft (LiLi) der Universität Bielefeld berufen, den er bis zu seiner Emeritierung 2008 innehatte.[1]

Von 1996 bis 2001 war Gert Rickheit Rektor der Universität Bielefeld.

Gert Rickheit verstarb am 18. April 2011 in Bielefeld.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sprachwissenschaftler Professor Dr. Gert Rickheit emeritiert, uni-protokolle.de, 9. April 2008
  2. Die Universität trauert um Gert Rickheit, uni-aktuell vom 19. April 2011