Gesico

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesico
Kein Wappen vorhanden.
Gesico (Italien)
Gesico
Staat Italien
Region Sardinien
Provinz Sud Sardegna (SU)
Lokale Bezeichnung Gèsigu
Koordinaten 39° 37′ N, 9° 6′ OKoordinaten: 39° 37′ 0″ N, 9° 6′ 0″ O
Höhe 300 m s.l.m.
Fläche 25,56 km²
Einwohner 845 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 33 Einw./km²
Postleitzahl 09040
Vorwahl 070
ISTAT-Nummer 111026
Website Gesico

Gesico ist eine italienische Gemeinde in der Provinz Sud Sardegna in der Region Sardinien mit 845 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017).

Die Gemeinde liegt etwa 45 km nördlich von Cagliari und umfasst ein Gebiet von 25,6 km². Die Nachbargemeinden sind Escolca, Guamaggiore, Guasila, Mandas, Selegas, Suelli und Villanovafranca.

Gesico ist Sardiniens größter Schneckenzüchter. Der Ort ist einer von elf Gemeinden in Italien, der zur Förderung des Tourismus jährlich im Oktober eine „sagra della lumaca“ (Schneckenkirmes) abhält. Weil dieses Fest seit Einrichtung im Jahr 1992 mit dem Termin des Kirchweihfestes zusammenfällt, sind clowneske Auseinandersetzungen zwischen dem Bürgermeister und Pfarrer zur Tradition geworden. Durch die italienische Presse ging 2014 das skurrile "Rock-Dekret" von Don Pretta.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.
  2. "Rock-Dekret" von Don Pretta