Gesnes-le-Gandelin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesnes-le-Gandelin
Wappen von Gesnes-le-Gandelin
Gesnes-le-Gandelin (Frankreich)
Gesnes-le-Gandelin
Region Pays de la Loire
Département Sarthe
Arrondissement Mamers
Kanton Sillé-le-Guillaume
Gemeindeverband Haute Sarthe Alpes Mancelles
Koordinaten 48° 21′ N, 0° 1′ OKoordinaten: 48° 21′ N, 0° 1′ O
Höhe 114–200 m
Fläche 12,88 km2
Einwohner 967 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 75 Einw./km2
Postleitzahl 72130
INSEE-Code

Gesnes-le-Gandelin ist eine französische Gemeinde mit 967 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Sarthe in der Region Pays de la Loire; sie gehört zum Arrondissement Mamers und zum Kanton Sillé-le-Guillaume (bis 2015: Kanton Saint-Paterne). Die Einwohner werden Gesnois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesnes-le-Gandelin liegt etwa 40 Kilometer nordnordwestlich von Le Mans und etwa neun Kilometer südsüdwestlich von Alençon an der Grenze zum Département Orne. Umgeben wird Gesnes-le-Gandelin von den Nachbargemeinden Héloup im Norden, Bérus im Osten und Nordosten, Oisseau-le-Petit im Osten, Fyé im Südosten, Saint-Victeur im Süden, Assé-le-Boisne im Süden und Südwesten sowie Moulins-le-Carbonnel im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
635 582 604 652 633 742 957 971
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Pierre
  • Kirche Saint-Pierre aus dem 13. Jahrhundert, umgebaut im 16. Jahrhundert, seit 1927 Monument historique
  • Kapelle Saint-Évroult aus dem 11. Jahrhundert
  • gallisch-keltisches Oppidum (Lager von Saint-Évroult), seit 1982 Monument historique
  • Waschhäuser

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gesnes-le-Gandelin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien