Gesundheitssport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gesundheitssport ist ein Überbegriff für Rehabilitationssport und Herzsport, aber auch präventive Sportprogramme wie Wirbelsäulengymnastik. Der Deutsche Olympische Sportbund gibt ein Zertifikat für Gesundheitssport aus.

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesundheitssport versucht, verschiedene Ziele zu erreichen:[1]

  • Stärkung physischer Gesundheitsressourcen
  • Stärkung psychosozialer Gesundheitsressourcen
  • Verminderung von Risikofaktoren im Bereich Blutzuckerspiegel, Übergewicht oder Ähnliches
  • Bessere Bewältigung von persönlichen Beschwerden
  • Bindung an den Gesundheitssport, um lebenslanges Sporttreiben zu ermöglichen
  • Verbesserung der Lebensverhältnisse, um ein bewegteres Leben zu ermöglichen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Deutsche Olympische Sportbund: Kernziele für den Gesundheitssport