Gewaff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Gewaff des Keilers ist eine begehrte Jagdtrophäe.

Der Begriff Gewaff bezeichnet in der Jägersprache die Eckzähne eines Wildschweins. Beim männlichen Wildschwein (Keiler) nennt man die Eckzähne im Oberkiefer Haderer und im Unterkiefer Gewehre oder Hauer; beim weiblichen Wildschwein (Bache) nennt man sie Haken.

Die Fänge (Krallen) von Greifvögeln werden neben dem Begriff Waffen[1] ebenfalls als Gewaff[2] bezeichnet.[3] Seltener wird die Bezeichnung für die Fangzähne von Bär, Wolf und Luchs verwandt[4].

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Haseder, S. 851, Stichwort: Waffen Nr. 3.
  2. Haseder, S. 299.
  3. Jagdlexikon – Jägersprache (jagd.de eingesehen am 31. Juli 2015)
  4. Haseder, S. 292.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]