Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anstecknadel der Gewerkschaft HBV 1980

Die Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen (HBV) war eine Gewerkschaft innerhalb des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) mit Sitz in Düsseldorf für Beschäftigte im Einzel- und Großhandel, Banken, Versicherungen und anderen Dienstleistungsbranchen. Sie war in weitgehend eigenständigen Landes- und Bezirksverbänden organisiert.

Die Gewerkschaft wurde im September 1949 in Königswinter gegründet und anfangs stark vom DGB unterstützt. Zuletzt hatte sie ca. 457.000 Mitglieder. 2001 ging die HBV gemeinsam mit der ÖTV, DPG, IG Medien und DAG in der Gewerkschaft ver.di (Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft) mit anfänglich 2,8 Mio. Mitgliedern auf.

Vorsitzende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harald Schlüter: Ein mutiger Schritt - Der Aufbau der Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen in Hamburg, Hamburg 1988, Herausgeber: Ortsverwaltung HBV Hamburg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]