Ghorband

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Ghorband (Fluss))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ghorband
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Ghorband (links im Bild) verlässt das Bergland bei Pule Matak

Der Ghorband (links im Bild) verlässt das Bergland bei Pule Matak

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Parwan (Afghanistan)
Flusssystem Indus
Abfluss über Pandschschir → Kabul → Indus → Indischer Ozean
Quelle im Nordwesten der Provinz Parwan
35° 0′ 58″ N, 68° 11′ 47″ O35.01623568.1964734400
Quellhöhe ca. 4400 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Fluss Pandschschir34.99964869.30761Koordinaten: 34° 59′ 59″ N, 69° 18′ 27″ O
34° 59′ 59″ N, 69° 18′ 27″ O34.99964869.30761
Länge ca. 130 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Abfluss am Pegel Pul-i-Ashwawa[1]
AEo: 4020 km²
MQ 1959/1980
Mq 1959/1980
23,1 m³/s
5,7 l/(s km²)
Linke Nebenflüsse Salang
Rechte Nebenflüsse Turkman
Von US-Soldaten gebaute Brücke im Bezirk Ghorband, Provinz Parwan

Von US-Soldaten gebaute Brücke im Bezirk Ghorband, Provinz Parwan

Der Ghorband ist ein rechter Nebenfluss des Pandschschir im Osten Afghanistans.

Verlauf[Bearbeiten]

Vom äußersten Nordwesten der Provinz Parwan kommend, durchfließt der Ghorband die Provinz ostwärts, um an der Provinzgrenze, nahe der Stadt Tscharikar, in den Fluss Pandschschir zu münden. Der Ghorband formte das vielleicht 500 m breite und mehrere hundert Meter in das umgebende Gebirge des Hindukusch eingeschnittene Parwan-Tal, wo auch die Straße A77 verläuft.

Hydrometrie[Bearbeiten]

Mittlerer monatlicher Abfluss des Ghorband (in m³/s) am Pegel Pul-i-Ashwawa
gemessen von 1959–1980[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ghorband – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Streamflow Characteristics at Streamgages in Northern Afghanistan and Selected Locations (PDF 5,6 MB) USGS.