Giampaolo Cheula

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Giampaolo Cheula bei Mailand–Sanremo 2009

Giampaolo Cheula (* 23. Mai 1979 in Premosello-Chiovenda) ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Giampaolo Cheula wurde 2001 bei dem belgisch-italienischen Radsportteam Mapei-Quick Step Profi. In seinem zweiten Jahr dort entschied er eine Etappe der Bayern-Rundfahrt für sich. Daraufhin wechselte er zu Vini Caldirola, wo wiederum zwei Jahre fuhr. Ab 2005 startete Cheula für das britische Professional Continental Team Barloworld. Seinen größten Erfolg feierte er im Mai 2006, als er die Gesamtwertung der Friedensfahrt gewann. 2007 und 2007 nahm er an der Tour de France teil, in den Jahren 2003 (63. in der Gesamtwertung), 2009 (110.) und 2010 am Giro d’Italia (123.).

Palmarès[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2002

2006

2008

Platzierungen bei den Grand Tours[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand Tour 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011
Pink jersey Giro d’Italia 62 - - - - - 101 DNF 97
Yellow jersey Tour de France - - - - 111 88 - - -
red jersey Vuelta a España 107 - - - - - - 86 -


Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Giampaolo Cheula – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien