Gianluigi Nuzzi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gianluigi Nuzzi (2011)

Gianluigi Nuzzi (* 3. Juni 1969 in Mailand) ist ein italienischer Investigativjournalist. Er arbeitet für die Wochenzeitschrift Panorama sowie die Zeitungen Il Giornale und Corriere della Sera. Seit 1994 verfolgt er Polit- und Finanzskandale in Italien und im Vatikanstaat.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2008 erhielt Nuzzi Zugang zum Geheimarchiv Renato Dardozzis; 2009 beendete er das Buch Vatikan AG.

2012 erschien sein Buch Seine Heiligkeit. Dieses trug maßgeblich zum Vatileaks-Skandal bei, da darin vertrauliche Dokumente aus dem Vatikan veröffentlicht wurden. Gerüchte, der ehemalige Kammerdiener Benedikts XVI., Paolo Gabriele, sei einer seiner Informanten, lässt Nuzzi unkommentiert.

Am 5. November 2015 erschien sein Buch Alles muss ans Licht, in welchem er Missmanagement, eine chaotische Buchführung, fragwürdige Einnahmen bei Selig- und Heiligsprechungen, Behinderungen der 2013 berufenen Kommission für finanzielle Reformen sowie Fälle von Bereicherung und Vertrauensbruch im Vatikan anprangerte.[1] Am 24. November 2015 begann im Vatikanstaat ein Prozess wegen der Enthüllungen, bei dem u.a. Gianluigi Nuzzi wegen (vorgeworfener) Mittäterschaft am Hochverrat vatikanischer Geheimnisträger angeklagt war.[2] Nuzzi bezeichnete den Prozess als „kafkaesk und absurd“, sein ebenfalls angeklagter Journalistenkollege Emiliano Fittipaldi betonte, der Prozess widerspreche dem in der Europäischen Konvention der Menschen­rechte (EMRK) verankerten Prinzip der Meinungsfreiheit.[3] Am 7. Juli 2016 sprach ihn die zuständige Strafkammer frei, die Staatsanwaltschaft hatte für eine Haftstrafe von einem Jahr auf Bewährung plädiert.[4]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vaticano S.p.A. (2009) (deutsch Vatikan AG, 2009, ecowin, ISBN 978-3902404893)
  • Metastasi. Sangue, soldi e politica tra Nord e Sud. La nuova 'ndrangheta nella confessione di un pentito. mit Claudio Antonelli. (2010) (deutsch Metastasen: Ein Kronzeuge der 'Ndrangheta enthüllt die Geheimnisse des größten Familienunternehmens der Welt, 2010, ecowin, ISBN 978-3711000118)
  • Sua Santità. Le Carte Segrete di Benedetto XVI. (2012) (deutsch: Seine Heiligkeit: Die geheimen Briefe aus dem Schreibtisch von Papst Benedikt XVI., 2012, Piper, ISBN 978-3492055758)
  • Alles muss ans Licht: Das geheime Dossier über den Kreuzweg des Papstes, 2015, ecowin, ISBN 978-3-7110-0085-9

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gianluigi Nuzzi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Buch enthüllt Verschwendung und Missmanagement im Vatikan. Artikel vom 4. November 2015 im Portal sueddeutsche.de, abgerufen am 4. November 2015
  2. Vatileaks-Prozess: Reportern droht Haftstrafe wegen Hochverrats (Artikel auf www.deutschlandfunk.de, abgerufen am 29. November 2015)
  3. Die Presse: Vatileaks: Prozess kurz nach Eröffnung vertagt, 24. November 2015
  4. Vatileaks-Prozess: Priester zu 18 Monaten Haft verurteilt. Spiegel Online, 7. Juli 2016, abgerufen am gleichen Tage.