Giannis Antetokounmpo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Giannis Adetokounbo)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Giannis Antetokounmpo
2014
Spielerinformationen
Voller Name Ioannis Antetokounmpo
Spitzname Greek Freak[1], The Alphabet[2]
Geburtstag 6. Dezember 1994
Geburtsort Athen, Griechenland
Größe 211 cm
Position Point Guard / Small Forward / Shooting Guard
NBA Draft 2013, 15. Pick, Milwaukee Bucks
Vereinsinformationen
Verein Milwaukee Bucks
Liga NBA
Trikotnummer 34
Vereine als Aktiver
2012–2013 GriechenlandGriechenland Filathlitikos Athen
seit002013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Milwaukee Bucks
Nationalmannschaft1
2014–
2013
Griechenland
Griechenland U20
29
0
1Stand: 18. September 2015

Giannis Antetokounmpo (griechisch Γιάννης Αντετοκούνμπο, * 6. Dezember 1994 in Athen, Griechenland) ist ein griechischer Basketballspieler, der bei einer Körpergröße von 2,11 m auf den Positionen Point Guard, Small Forward und Shooting Guard spielt. Derzeit steht er bei den Milwaukee Bucks unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Vereinsebene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antetokounmpo begann seine Karriere in den Jugendabteilungen von Filathlitikos in Zografos, einem Vorort Athens. 2012 wurde er in die erste Mannschaft berufen und debütierte zur Saison 2012–2013 in der A2 Ethniki, der zweithöchsten Spielklasse Griechenlands. Im Dezember 2012 unterzeichnete er nach Vollendung seiner Volljährigkeit einen Vierjahresvertrag beim spanischen Erstligisten CAI Zaragoza. Dieser enthielt eine Ausstiegsklausel, die dem Spieler erlaubte, den Verein vorzeitig verlassen zu können, sofern ein Angebot von einem Verein aus der ULEB Euroleague oder der NBA vorliegen würde. Bis zum Ende der Saison entschied sich Antetokounmpo, bei Filathlitikos zu bleiben. Zusammen mit seinem zwei Jahre älteren Bruder Thanasis gehörte er zu den Leistungsträgern des Vereins und verpasste den Aufstieg in die Basket League nur denkbar knapp am letzten Spieltag der Saison.

Am 30. Juli 2013 wurde Antetokounmpo an 15. Stelle der NBA Drafts von den Milwaukee Bucks gewählt.[3] Dies war nach Predrag Stojaković (1996 an 14. Stelle) die höchste Platzierung für einen Spieler mit griechischer Staatsangehörigkeit und die höchste für einen in Griechenland geborenen Akteur. Sein erstes Jahr in Milwaukee schloss er mit 6,8 Punkte, 4,4 Rebounds und 1,9 Assists pro Spiel ab und wurde folgerichtig ins NBA All-Rookie Second Team berufen.

In der Saison 2014/15 wurde Antetokounmpo für die Woche vom 2. bis 8. Februar zum Player of the Week der Eastern Conference gewählt. Es war die erste derartige Auszeichnung in seiner Karriere.[4] Beim NBA All-Star Weekend nahm er am Rising Stars Challenge und am Slam Dunk Contest teil. Beim Letzteren belegte er den letzten, vierten Platz.[5] Seine guten Leistungen verleiteten Bucks-Coach Jason Kidd bereits in jener Saison zur Überlegung, Antetokounmpo trotz seiner Größe als Point Guard einzusetzen. Erste Erfahrungen im Spielaufbau hatte Antetokounmpo bereits in der zweiten griechischen Liga sammeln können.[6] Nach dem All-Star Break der Saison 2015/16 stellte Kidd tatsächlich erfolgreich auf eine Starting Five um, die keinen nominellen Point Guard enthielt und in der Antetokounmpo den Spielaufbau übernahm.[7] Durch die Umstellung gestalte sich das Spiel des Griechen nun variabler, was sich auch in seinen statistischen Werten widerspiegelte. Bis zum Ende der Hauptrunde erspielte sich Antetokounmpo fünf Triple-doubles und wurde somit zum ersten Spieler in der Historie der Bucks, dem dies gelang. Nicht nur er selbst profitierte von der veränderten Spielweise, seine im Schnitt hohe Anzahl an Assists bescherte auch dem Flügelspiel der Bucks neue Alternativen, die somit ihr Spiel im Angriff breiter entfalten konnten. Spieler wie Khris Middleton und Jabari Parker erhöhten seitdem ihre durchschnittliche Punkteausbeute auf über 20 Punkte pro Spiel.[8] Antetokounmpos höchste Punkteausbeute lag bei 34 Punkten im Spiel gegen die Chicago Bulls.[9] Seit der Positionsumstellung erzielte er durchschnittlich 18,8 Punkte, 8,6 Rebounds, 7,2 Assists, 1,4 Steals und 1,9 Blocks in 36,5 Spielminuten.[10] Bereits im März 2016 wurde Antetokounmpo als Starting-Point-Guard der Bucks für die Saison 2016/17 festgelegt.[11]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antetokounmpo nahm mit der U20-Nationalmannschaft Griechenlands an der Europameisterschaft 2013 in Estland teil, wo er den fünften Platz erreichen konnte. Mit 7,6 Rebounds und 1,4 geblockten Würfen pro Begegnung schloss er zwei Kategorien als bester Akteur seiner Mannschaft ab.[12]

2015 gehörte er der griechischen Auswahl für die EuroBasket an. Griechenland schied im Viertelfinale gegen Spanien aus – Antetokounmpo verbuchte in diesem Spiel 12 Punkte, 17 Rebounds und 2 Blocks. Im gesamten Turnier kam er auf durchschnittlich 9,8 Punkte, 6,9 Rebounds und 0,9 Blocks bei 24,4 Spielminuten.

Spielweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trotz seiner Größe und enormen Spannweite (ca. 220 cm[13]) spielt Antetokounmpo die traditionell „kleinen“ Positionen Small Forward, Shooting Guard und Point Guard (gelegentlich auch Power Forward). Bereits als Rookie galt er als äußerst vielseitig, mit gutem Ballhandling und guter Übersicht.[14] Zu seinen Schwächen gehört insbesondere sein Wurf – so erzielt er auch die meisten seiner Punkte nah am Korb.[15][16] Im Laufe seiner Karriere steigerte er sich kontinuierlich als Verteidiger, wo er insbesondere als Shotblocker großes Potenzial hat.[17]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obwohl Antetokounmpo als Sohn nigerianischer Einwanderer in Griechenland geboren wurde, ist er nicht im Besitz der nigerianischen Staatsangehörigkeit. Die griechische Staatsangehörigkeit erhielt der bis zu diesem Zeitpunkt offiziell staatenlose Antetokounmpo am 9. Mai 2013.[18]

Antetokounmpo hat weitere vier Geschwister, von denen Francis und Athanasios älter und Konstantinos und Alexandros jünger sind. Francis spielte als Fußballprofi in Nigeria. Thanasis, mit dem Giannis zusammen bei Filathlitikos spielte, ist ebenfalls Basketballprofi und spielte bei den Delaware 87ers in der NBA D-League. Beim NBA-Draft 2014 wurde er in der zweiten Draftrunde an Position 51 von den New York Knicks ausgewählt.

Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende
  GP Absolvierte Spiele (Games played)   GS  Spiele von Beginn an (Games started)  MPG  Absolvierte Minuten pro Spiel (Minutes per game)
 FG %  Wurfquote aus dem Feld (Field-goal percentage)  3P %  Wurfquote Drei-Punkte-Würfe (3-point field-goal percentage)  FT %  Freiwurfquote (Free-throw percentage)
 RPG  Rebounds pro Spiel (Rebounds per game)  APG  Assists pro Spiel (Assists per game)  SPG  Steals pro Spiel (Steals per game)
 BPG  Blocks pro Spiel (Blocks per game)  PPG  Punkte pro Spiel (Points per game)  FETT  Karriere-Bestmarke

Regular Season[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Team GP GS MPG FG % 3P % FT % RPG APG SPG BPG PPG
2013–14 Milwaukee 77 23 24.6 .414 .347 .683 4.4 1.9 0.8 0.8 6.8
2014–15 Milwaukee 81 71 31.4 .491 .159 .741 6.7 2.6 0.9 1.0 12.7
2015–16 Milwaukee 80 79 35.3 .506 .257 .724 7.7 4.3 1.2 1.4 16.9
Gesamt 238 173 30.5 .483 .280 .721 6.3 2.9 1.0 1.1 12.2

Postseason[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Team GP GS MPG FG % 3P % FT % RPG APG SPG BPG PPG
2014–15 Milwaukee 6 6 33.5 .366 .000 .739 7.0 2.7 0.5 1.5 11.5
Gesamt 6 6 33.5 .366 .000 .739 7.0 2.7 0.5 1.5 11.5

Quelle[19]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Brad’s Beat: 6'10 PG Known As The „Greek Freak“ Turning Heads in NBA Draft. www.soaringdownsouth.com, abgerufen am 23. Oktober 2014 (englisch).
  2. Giannis „___“ Antetokounmpo: In Search of a Proper Nickname. Brew Hoop, abgerufen am 12. Februar 2015 (englisch).
  3. Bucks sign Neal, Antetokounmpo. www.nba.com, 30. Juli 2013, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).
  4. Große Ehre für den Greek Freak. www.spox.de, 10. Februar 2015, abgerufen am 11. Februar 2015 (deutsch).
  5. LaVine wins Slam Dunk. www.nba.com, 14. Februar 2015, abgerufen am 15. Februar 2015 (englisch).
  6. Scott Howard-Cooper: Point guard Giannis Antetokounmpo? NBA.com’s Hang Time Blog, 15. Juli 2014, abgerufen am 29. Februar 2016 (englisch).
  7. Steve Aschburner: ‘Point forward’ more than a novelty for Antetokounmpo. NBA.com, 8. März 2016, abgerufen am 8. März 2016 (englisch).
  8. Giannis geht seinen Weg. www.sport24.gr, 15. März 2016, abgerufen am 15. März 2016 (griechisch).
  9. Karriererekord für Giannis. www.sport24.gr, 3. April 2016, abgerufen am 3. April 2016 (griechisch).
  10. Antetokounmpos Statistiken auf NBA.com/Stats, abgerufen am 15. April 2016.
  11. Charles F. Gardner: Jason Kidd says Giannis Antetokounmpo will run point next season for Bucks. Journal Sentinel, 29. März 2016, abgerufen am 30. März 2016 (englisch).
  12. Giannis Antetokounmpo (Greece). fibaeurope.com, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch, Statistiken).
  13. Bucks rookie has freakishly long arms. USA Today Sports, 13. November 2013, abgerufen am 7. März 2016 (englisch).
  14. Giannis Antetokounmpo Draft Report. NBA.com, abgerufen am 7. März 2016 (englisch).
  15. Ian Thomsen: Even in seemingly lost season, Bucks’ future remains bright. NBA.com, 5. Januar 2016, abgerufen am 7. März 2016 (englisch).
  16. Giannis Antetokounmpo shooting stats. NBA.com, abgerufen am 7. März 2016.
  17. Milwaukee Bucks: Season Grades – Giannis Antetokounmpo. Fansided, 8. Mai 2015, abgerufen am 7. März 2016 (englisch).
  18. Έλληνες πολίτες οι αδερφοί Αντετοκούμπο. Sport24, 9. Mai 2013, abgerufen am 1. Januar 2014 (griechisch, Bericht über die Erlangung der griechischen Staatsangehörigkeit).
  19. Giannis Antetokounmpo Stats